Angellexikon


Baitcastangeln

Baitcastangeln bedeutet nichts anderes als Spinnfischen, nur verwendet man dabei anstatt einer gewöhnlichen Stationärrolle eine Multirolle (Baitcastrolle). Neben der Baitcastrolle braucht man beim Baitcasting eine spezielle multirollentaugliche Rute (Baitcaster), die sich von einer gewöhnlichen Spinnrute durch die sehr eng am Rutenblank sitzenden Ringe und einen besonderen Triggergriff unterscheidet. Das Baitcastangeln ist präziser und feinfülliger als das Spinnfischen. (Mehr erfahren)

Blattpilker

Blattpilker sind aus Metall hergestellte sehr kompakte Köder zum Raubfischangeln, die mit keinen anderen Kunstködern verwechselt werden können. Auch wenn man beim Angeln nicht wüsste (rein theoretisch), was für ein Köder an der Leine hängt, würde man einen Blattpilker sofort erkennen. Denn dieser Köder erzeugt beim Einholen hochfrequentierte Vibrationen, die schlicht unverwechselbar sind. Durch ihre kompakte Form und schweres Gewicht haben sie hervorragende Wurfeigenschaften. (Mehr erfahren)

Blinker

Blinker sind Kunstköder, die aus Blecht bzw. Metall hergestellt werden, eine gebogene konkave Form aufweisen und bei der Führung ausgesprochen lebhaft laufen. Dabei imitieren sie ein angeschlagenes und orientierungsloses Fischchen sehr naturgetreu. Darüber hinaus sind Blinker ausgesprochene Weitflieger, was für die meisten Angler ein Segen bedeutet. Anders als zum Beispiel Wobbler lassen sich Blinker weit auswerfen und punktgenau platzieren. (Mehr erfahren)

Boga Grip

Boga Grip ist ein zangenähnliches Werkzeug, das einen festen Griff am Unterkiefer des Fisches erlaubt, ohne dass dieser verletzt wird. So lassen sich kleine und mittelgroße Fische sicher landen und vom Haken befreien. Auch die Verletzungsgefahr für den Angler (zum Beispiel durch die Zähne des Fisches) wird dadurch auf das Minimum reduziert.

Boilies

Boilies sind spezielle Karpfenköder, die aus verschiedenen pflanzlichen und tierischen Mehlen hergestellt werden. Sie haben meist eine kompakte runde Form und werden überwiegend beim Grundangeln eingesetzt. Dabei werden sie nicht direkt am Haken, sondern an einem dünnen und vom Haken abstehenden Faden befestigt. (Mehr erfahren)

Brut

Als Brut werden Jungfische bezeichnet, die ganz frisch aus einem Gelege geschlüpft sind.

Buhne

Eine Buhne ist ein im rechten Winkel zum Ufer- bzw. Küstenverlauf gebauter Damm, der dem Schutz des Ufers bzw. der Küste gegen die natürliche Erosion durch Wasser dient. Häufig gehören Buhnen zu den beliebten Standplätzen der Fische, die hier in den Unterständen den Schutz sowohl vor der Strömung als auch vor den Raubfischen finden.