Angellexikon


Kampfgurt

Kampfgurt ist ein spezieller Bauchgurt für die Aufnahme bzw. Befestigung der Angelrute beim BigGame-Fishing. Durch ihn ist es möglich, dass der Angler auch bei enormer Belastung, die im Drill von kapitalen Meeresfischen entsteht, aufrecht stehen und dem Fisch Paroli bieten kann. (Mehr erfahren)

Katadrom

Als katadrom werden Fische bezeichnet, die im Meer schlüpfen, im Süßwasser heranwachsen und zum Laichen wieder ins Meer zurückkehren.

Kombiköder

Wenn an einem Haken zwei und mehr Köder gleichzeitig angeboten werden, spricht man von Kombiködern. So kann zum Beispiel Tintenfisch zusammen mit einem Wattwurm serviert werden oder auch ein Spinner zusammen mit einem Gummifisch. Kombi-Köder sollen eine größere Reizwirkung auf Fische ausüben.

Köderretter

Köderretter ist eine Vorrichtung zum Befreien von Kunstködern bei Hängern. Er wird in die gespannte Angelschnur eingehackt und direkt zu einem festsitzenden Köder herabgelassen. Dieser soll sich mit seinem Haken im Köderretter verheddern. Da der Köderretter an einem separaten Seil hängt, zieht man an diesem anschließend, um den Hänger zu lösen und den Kunstköder zu befreien. (Mehr erfahren)

Krautblinker

Krautblinker ist ein speziell konstruierter Blinker, der mit einem Haken mit Schutzvorrichtung gegen Hänger bestückt ist und das Angeln an hindernisreichen Stellen erlaubt. (Mehr erfahren)

Kreishaken

Kreishaken ist ein besonders konstruierter Angelhaken, der sich durch eine stark nach innen gekrümmte Hakenspitze auszeichnet. Dadurch greift der Kreishaken meist im vorderen Maulbereich und ist für den Fisch nur schwer abzuschütteln. Bei einem Biss sollte man beim Angeln mit Kreishaken nicht sofort heftig anschlagen sondern langsam den Druck aufbauen, sonst greift der Haken nicht und gleitet einfach aus dem Maul des Fisches.