Angellexikon


Rapfenblei

Rapfenblei ist ein kleiner und kompakter Köder aus Blech, der speziell fürs Rapfenangeln entwickelt wurde. Dank seiner kompakten Form kann ein Rapfenblei sehr weit ausgeworfen werden. Beim Angeln führt man ihn nah der Oberfläche und zwar sehr schnell, um die Reflexe der flinken Raubfische anzusprechen. Manchmal haben Rapfenbleie einen eingebauten Propeller, der beim Zug rotiert und noch mehr Reize auf die Raubfische ausüben soll. (Mehr erfahren)

Rig

Rig kommt aus dem Englischen und bedeutet „Montage“. Vor allem Spinnfischer und Karpfenangler verwenden oft diesen Begriff, wenn sie von ihren Montagen sprechen, wie zum Beispiel „Dropshot-Rig“, „Carolina-Rig“, „Hair-Rig“ usw. (Mehr erfahren)

Rod Pods

Rod Pods sind speziell konstruierte Rutenhalter, die nicht im Boden verankert werden müssen. Das typische Rod-Pod-Gestell besteht aus drei oder vier Standbeinen, die sowohl in der Breite als auch in der Höhe flexibel verstellbar sind. (Mehr erfahren)

Rutenaktion

Rutenaktion gibt an, wie stark eine Angelrute bei Belastung durchbiegt und wie schnell sie bei Entlastung wieder gerade wird. Es gibt drei wichtigste Aktionsstufen: schnell, mittel und langsam. (Mehr erfahren)

Rücklaufsperre

Rücklaufsperre ist ein Sperrmechanismus bei einer Angelrolle, der das Rückwärtsdrehen der Rolle verhindert. Er kann mit Hilfe eines kleinen Schalters abgeschaltet werden, um zum Beispiel die Schnur vor dem Auswurf freizugeben.