Angelmarken


Japanische Angelmarken

Angelmarken aus Deutschland

Deutschland bietet mit seinen mehr als 20.000 Seen und zahlreichen großen und kleinen Flüssen ein Eldorado nicht nur für jeden Naturliebhaber sondern auch für jeden Angler. Entsprechend groß ist hierzulande auch die Nachfrage nach Angelzubehör, das von zahlreichen deutschen Unternehmen produziert wird. Dennoch wechseln in unseren Zeiten neue wie auch alteingesessene Firmen sehr schnell den Besitzer. So wird manch ein Angler überrascht sein, dass zum Beispiel das alte Traditionsunternehmen Deutsche Angel Manufaktur (D.A.M.) sein Hauptquartier schon lange nicht mehr in Deutschland hat. In dieser Rubrik präsentieren wir neue sowie auch alte Angelmarken aus Deutschland.

Amerikanische Angelmarken

Dänische Angelmarken

In Dänemark gibt es mehr Anglergerätehersteller als hierzulande bekannt ist. Sogar das bekannte deutsche Traditionsunternehmen DAM gehört inzwischen einer dänischen Gesellschaft. Manche der dänischen Angelmarken haben schon mal Innovationsprodukte auf den Markt gebracht, die von der verwöhnten Angler-Community überaus honoriert werden. In dieser Rubrik präsentieren wir die bekanntesten dänischen Angelausrüstungshersteller und deren Produkte.

Polnische Angelmarken

Sonstige Angelmarken

Markenbewusstsein hat längst auch die Angelcommunity unterwandert. Nicht nur in der Smartphone-Industrie vollzieht sich aktuell ein Wandel von der Technik‐ zur Kundenorientierung, indem die Konsumenten eine möglichst tiefe emotionale Bindung zu ihren Handys aufbauen sollen. Auch unter Anglern gibt es immer mehr Fans, die für Angelausrüstung ihrer Lieblingsmarke viel Geld auszugeben bereit sind. „Emotional Branding“ ist aus unserem Zeitalter also nicht weg zu denken und so präsentieren wir in dieser Rubrik bekannte und weniger bekannte Angelmarken.