Angelschirme: Kauftipps, Test & Vergleich 2017

Damit Sie beim Angeln nicht im Regen stehen und auch nicht der prallen Sonne ausgesetzt sind, brauchen Sie einen Angelschirm. Was Sie bei der Anschaffung alles beachten müssen, erfahren Sie in diesem Ratgeber.

Nützlicher Begleiter am Wasser

Elbufer

Elbufer

Viele Angler lieben ihr Hobby und möchten selbst bei Regen oder bei starker Sonnenstrahlung nicht auf das Angeln verzichten. Damit der Fischfang auch bei ungünstigen Wetterverhältnissen das Vergnügen bereiten kann, gibt es im Handel Angelschirme in unterschiedlichen Abmessungen. Mit einem hochwertigen Modell, der eine Spannweite von ca. 2,5 Meter aufweist und dauerregenfest ist, können Sie sich ganzjährig vor Niederschlag schützen und sitzen immer im Trockenen.

In der warmen Jahreszeit erfüllen die Angelschirme darüber hinaus die Funktion der Schattenspender und schützen vor schädlichen UV-Strahlen. Während die Gewässerordnung vielerorts das Aufstellen von Zelten oder Pavillons nicht gestattet, ist die Verwendung von Angelschirmen jedoch erlaubt. Weiterhin lässt sich das praktische Gerät nicht nur am Angelplatz sondern auch beim Camping flexibel verwenden.

Dauerregen-resistent muss ein Angelschirm sein

Ein guter Angelschirm zeichnet sich durch eine hochwertige Verarbeitung und reißfestes Material aus. Doppelte Nähte erhöhen die Stabilität und sind ein Qualitätsmerkmal. Angelschirme mit einer zusätzlichen Wachs-Versiegelung im Innenraum bieten darüber hinaus einen sehr effektiven Schutz vor Nässe. Nur dauerregenfestes Material garantiert, dass der Angler vor Regen und Feuchtigkeit effektiv geschützt wird und dadurch sein Hobby richtig genießen kann. Achten Sie beim Kauf von Angelschirmen auch darauf, dass das Material atmungsaktiv ist. Es fördert die Langlebigkeit des Angelschirms, denn durch atmungsaktives Material wird der Stoff vor Schimmel- und Bakterienbefall geschützt. Viele Profi-Angler bevorzugen darüber hinaus Schirme in Tarnfarben, die sich harmonisch in die Landschaft einfügen.

Worauf sollten Sie beim Kauf von Angelschirmen sonst achten?

Abhängig vom jeweiligen Modell und dem Preis unterscheiden sich die Angelschirme durch ihre Ausstattung voneinander. Achten Sie beim Kauf auf den teleskopierbaren Erdspeer, mit dessen Hilfe der Schirm auf die gewünschte Höhe herausgezogen werden kann. Weiterhin sollten Speer und Speichen aus hochwertigem Aluminium hergestellt sein, damit der Schirm sicher und stabil am Boden steht. Viele Angelschirme bieten auch Anpassung des Kippwinkels, was bei wechselnden Sonnenstand und beim Seitenregen überaus nützlich sein kann. Generell sollte ein guter Angelschirm auch im aufgespanntem Zustand in den Erdboden gesteckt werden können, sodass Sie den Angelplatz schnell wechseln können. Zum Schluss gehört auch eine Umhängetasche zum Angelschirm dazu. So lässt sich der Schirm platzsparend verstauen und praktisch transportieren.

Sechs Angelschirme im Vergleich

Beim Kauf von Angelschirmen sollten Sie es vermeiden, zum preisgünstigsten Modell zu greifen. Denn ein minderwertiges Produkt kann sogar zu Verletzungen führen, wenn es z.B. durch eine Windböe zu schnell in sich zusammenfällt. In folgender Tabelle finden Sie einen Vergleich von sechs besten Angelschirmen, die der Markt aktuell anbietet.

Angelschirme CampFeuer AS2 Angelschirm BalzerPreis-Leistung Tipp DD-Tackle Anglerschirm Zebco Camou Schirm DAM Ripstop Sänger Anaconda
Spannweite 240 cm 220 cm 230 cm 220 cm 260 cm 245 cm
Transportlänge ca. 140 cm ca. 140 cm 130 cm ca. 130 cm 134 cm 170 cm
Gewicht ca. 2 kg ca. 2 kg ca. 2,4 kg ca. 2,2 kg ca. 3 kg ca. 5 kg
Material Nylon Nylon Polyester Nylon Polyester Polyester
Erdspeer Teleskop Teleskop Teleskop Teleskop Teleskop Teleskop
Wasser-Resistenz + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +
Kundenwertung

Bei unserer Recherche nach den besten Produkten sammeln wir Bewertungen und Rezensionen aus verschiedenen Quellen wie z.B. Fachmagazinen und Online-Shops zusammen und werten diese anschließend nach unserem eigens entwickelten Raitings-System aus. Mehr Informationen zu unserem Bewertungssystem finden Sie hier.

Konstrukton und Handhabung von Angelschirmen

Angelschirme werden in unterschiedlichen Formen, Farben und Größen angeboten. Im Durchschnitt haben Angelschirme 2,50 Meter Spannweite. So ist der klassische Angelschirm zwar groß aber auch praktisch in der Handhabung – er lässt sich wie ein Sonnenschirm einfach in den Boden stecken und aufspannen. Manche Schirme lassen sich darüber hinaus durch einen Überwurf zu einem Zelt erweitern, in dem Angelgeräte und Köder vor Wind und Wetter geschützt aufbewahrt werden. Solche Schirme in Zeltform werden Schirmzelte genannt und eignen sich auch fürs Nachtangeln. Im nächsten Artikel bieten wir einen Kaufratgeber für Schirmzelte.




Bewertung: 5,00; Bewertungen: 2