Angelzelte: Kauftipps, Test & Vergleich 2017

Damit Sie beim langen Ansitzangeln nicht der prallen Sonne ausgesetzt sind und auch guten Schutz vor Wind und Regen haben, brauchen Sie ein Angelzelt. Was Sie bei dessen Anschaffung alles beachten müssen, erfahren Sie in diesem Ratgeber.

PopUp Angelzelt

An der Elbe

An der Elbe

Wenn Sie zu den Anglern gehören, die mehrere Tage und Nächte hintereinander am See oder am Fluss verbringen, um dem Fisch Ihrer Begierde nachzustellen, benötigen Sie ein Zelt, das vor Wind und Wetter sehr gut schützen kann. Bei der Wahl des richtigen Angelzeltes sollten Sie sich als erstes überlegen, für wie viele Personen das Zelt ausgelegt sein muss. Denn Angelzelte gibt es in unterschiedlichen Größen und Ausführungen. Angeln Sie zum Beispiel überwiegend alleine, ist ein Angelzelt für eine Person die beste Wahl. Diese Zelt-Variante ist kompakt, schnell auf- und abgebaut und leicht zu transportieren. Zahlreiche Angler nutzen das sogenannte Pop-Up-Angelzelt, das durch das ‚Ruck Zuck‘-System binnen Sekunden aufgebaut und betriebsbereit ist. Möglich wird es durch die flexiblen Gestänge, die sich nach dem Auspacken und Loslassen beinahe selbstständig aufstellen.

Angelzelte für mehrere Personen

Wenn Sie Ihre Freunde oder Familie zum Angeln mitnehmen, brauchen Sie ein großes Angelzelt mit einem stabilen Vordach und eingebauten Lüftungen, die  für eine angenehme Luftzirkulation im Zeltinneren sorgen und mit Moskitonetzen ausgestattet sein müssen. Generell haben Zelte für mehrere Personen den Vorteil, dass Sie bei Unterbesetzung entsprechend mehr Stauraum für den Anglerbedarf anbieten. Ein hochwertiges Angelzelt lässt sich darüber hinaus nach Gebrauch schnell wieder abbauen und zusammengefaltet in der dazugehörenden Tragetasche bequem verstauen. Hier ist es von Vorteil, wenn das Zelt ein geringes Gewicht aufweist und sich daher einfach transportieren lässt. Falls ein großes Zelt ohne Eingangstür ihr Interesse geweckt hat, sollte Sie sich dessen bewusst sein, dass nach vorne geöffnete Zelte nicht zum Übernachten gedacht sind. Sie ähneln in ihrer Struktur einem Angelschirm und stellen eine bequeme Rückzugsmöglichkeit lediglich für zwischendurch dar.

Achten Sie auf das Material

Das Zeltmaterial besteht meist entweder aus Polyester oder Polyamid. Obwohl beide Materialien leicht und fest sind, gilt Polyamid dennoch als das bessere von beiden. Durch seine chemische Beschaffenheit bietet er sowohl bei UV-Strahlung als auch beim Regen einen besseren Schutz. Achten Sie beim Kauf eines Angelzeltes besonders kritisch auf die Qualität der Nähte und der Reißverschlüsse. Wenn Sie einzelne Fransen herausschauen sehen, müssen Sie ihre Vorsicht walten lassen. Denn herausschauende Nähte sind ein Hinweis auf mindere Qualität, sodass es nur noch eine Frage der Zeit ist, bis die Nähte sich auflösen. Die nächste wichtige Materialeigenschaft eines Angelzeltes ist die Wassersäule. Eine hohe Wassersäule (ab 8.000) garantiert, dass Sie im Zelt vor Regen und Nässe geschützt sind. Weiterhin müssen die Reißverschlüssen stabil uns robust sein, weil im am Wasser nicht selten hoher Belastung ausgesetzt werden.

Sechs Angelzelte im Vergleich

Beim Kauf von Angelzelten sollten Sie es vermeiden, zum preisgünstigsten Modell zu greifen. Denn ein minderwertiges Produkt kann sogar zu Verletzungen führen, wenn es z.B. durch eine Windböe in sich zusammenfällt. In folgender Tabelle finden Sie einen Vergleich von sechs besten Angelzelten, die der Markt aktuell anbietet.

Angelzelt CampFeuer „Tornado“ MK-Angelsport ZeltPreis-Leistung Tipp Quantum Radical Warchild Fox Royale Classic Qeedo – Quick Bivvy Lucx Bivvy Leopard
Personen max. 1 Person (Popup) 2 Personen 2 Personen 1 Person 4 Personen 3 Personen
Maße 250 x 250 x 160 cm 302 x 272 x 146 cm 270 x 250 x 133 cm 265 x 215 x 132 cm 330 x 250 x 130 cm 325 x 300 x 162 cm
Innenhöhe ca. 155 140 cm ca. 130 cm ca. 132 ca. 130 cm 162 cm
Gewicht 6,1 kg 11 kg 11,14 kg 9,5 kg 11,9 kg 15 kg
Wassersäule 6.000 mm ca. 8.000 mm ca. 6.000 mm ca. 4.000 mm 4.000 mm 10.000 mm
Transpormaß 65 x 21 x 21 cm k.A. k.A. 105 x 23 x 23 cm 117 x 22 x 22 cm 120 x 26 x 26 cm
Kundenwertung

Bei unserer Recherche nach den besten Produkten sammeln wir Bewertungen und Rezensionen aus verschiedenen Quellen wie z.B. Fachmagazinen und Online-Shops zusammen und werten diese anschließend nach unserem eigens entwickelten Raitings-System aus. Mehr Informationen zu unserem Bewertungssystem finden Sie hier. Alle folgenden Modelle kosten zwischen 50 und 110 Euro und repräsentieren somit das mittlere Preissegment, das vor allem für Hobby-Angler optimal geeignet ist.

Stabilität der Angelzelte

Die meisten Angelzelte lassen sich anhand von Steckverbindungen einfach und schnell aufbauen. Bei vielen Modellen sind T-Heringe und Erdnägel bereits im Lieferumfang inbegriffen. Eine der wichtigsten Anforderungen eines Angelzeltes – es soll fest auf jedem Untergrund stehen und auch Windböen aushalten. Das bedeutet, dass alle Stangen und Heringe aus stabilen Materialien hergestellt sein müssen. Während Heringe aus Stahl Pflicht sind, werden Stangen bzw. Rahmen oft aus Aluminium gefertigt, einem Material, das ein akzeptables Kompromiss zwischen Stabilität und Leichtigkeit darstellt. Abhängig von der Größe des Zeltes zählen neben einem Stecksystem auch stabile Adapterverbindungen zur Ausstattung. Weiterhin lässt sich die Bodenfestigkeit eines Angelzeltes mit Abspannleinen zusätzlich erhöhen. Durch die herausnehmbaren Bodenplanen können Sie Ihr Zelt darüber hinaus auf unterschiedlichen Böden aufbauen.

Auch für Familienausflüge gut geeignet

Angelzelte lassen sich vielseitig verwenden und stellen auch beim Familienausflug an den Strand oder den Baggersee eine praktische Unterkunft dar. Großzügige Angelzelte mit Platz für bis fünf Personen eignen sich als Übernachtungsmöglichkeit für Gäste und können im Garten oder Schrebergarten aufgestellt oder in den Campingurlaub mitgenommen werden. Die praktischen Zelte werden nicht nur von Anglern genutzt. Auch Jäger oder Tierfotografen verwenden Angelzelte, die sich in einer Tragetasche bequem transportieren lassen, während ihrer Outdoor-Arbeiten als Schlafplatz und Lagerplatz für Foto- oder Jagdausrüstung. Wasserfeste Angelzelte schützen nicht nur vor Regen und Nässe, sondern eignen sich auch ideal als Windschutz.

In nächsten Beiträgen finden Sie Kaufratgeber für Angelschirme, Schirmzelte und Zeltunterlagen.




Bewertung: 5,00; Bewertungen: 2