Anglerhüte: Kauftipps, Test & Vergleich 2018

Ein Anglerhut bietet am Wasser zuverlässigen Sonnen- und Wetter-Schutz über lange Zeiten hinweg. Hier erklären wir, worauf Sie beim Kauf eines Anglerhuts achten müssen.

Warum ist ein Anglerhut unabdingbar beim Angeln?

Am Fluss

Am Fluss

Wer beim Angeln über Stunden am Wasser sitzt, ist dem Wetter vollkommen ausgeliefert. Ein Problem ist das nicht nur bei Kälte, Wind und Regen. Auch bei schönem Wetter mit strahlendem Sonnenschein braucht der Angler Schutz. Mit seiner Form und der breiten Krempe bedeckt der Anglerhut den Kopf, die Stirn und die Augen des Anglers und schützt sie zuverlässig gegen die schädliche UV-Strahlung. Weiterhin kann ein Anglerhut auch die zusätzliche Belastung der Augen durch die spiegelnde Wasseroberfläche abschirmen.

Was viele kaum berücksichtigen: Besonders der Nacken eines Menschen braucht einen zuverlässigen Sonnenschutz. Wird er zu stark bestrahlt, fördert das den Sonnenstich. Ein Sonnenbrand bemerkt man leider meist erst dann, wenn es schon zu spät ist. Bei kalten Temperaturen wiederum gibt der Körper über den empfindlichen Bereich am Nacken schnell die Wärme ab. In der besten Angelzeit im Jahr – im Herbst – kühlt der Angler über seinen Nacken am häufigsten aus. Ein Anglerhut verhindert das zuverlässig.

Anforderungen an Anglerhüte je nach Jahreszeiten

Angelnwetter

Angelnwetter

Ein Anglerhut muss recht unterschiedlichen Anforderungen entsprechen. Ein besonders wichtiges Kriterium dabei ist das Material. Im Sommer z.B. ist Baumwolle die erste Wahl, weil sie dicht gewebt ist und die Strahlen der Sonne sehr gut reflektiert. Außerdem ist Baumwolle ein natürlicher Stoff, der sich nicht mit Wärme auflädt. In den heißen Sommermonaten ist das ein zusätzlicher Pluspunkt. Hüte aus Baumwolle nehmen außerdem den Schweiß auf und sind ohne Probleme zu waschen.

Haben Sie sich für einen Anglerhut aus Baumwolle entschieden, sollte Sie bedenken, dass dieser Naturstoff nicht von sich aus wasserabweisend ist. Wenn Sie einen Anglerhut als Regenschutz für kühle und feuchte Jahreszeiten benötigen, sollten Sie diesen imprägnieren oder Sie greifen gleich beim Kauf auf wasserdichte Stoffe zurück.

Nackenschutz ist wichtig!

Krempe oder Rand des Hutes sollten mindestens zwischen vier und fünf Zentimeter breit sein. Ein Anglergut für den Sommer hat idealerweise auch einen zusätzlichen Nackenschutz. Insbesondere empfiehlt es sich, wenn der Angler bei Hitze nur mit einem leichten Hemd bekleidet ist, das die empfindlichen Regionen des Körpers nicht ausreichend schützt. Schutz vor Sonne müssen auch Anglerhüte bieten, die in den kühleren Jahreszeiten getragen werden. Die Kraft der Sonne ist in Frühjahr und Herbst nicht zu unterschätzen. Weiterhin treten zu jeder Jahreszeit die störenden Spritzer auf. Optimal ist es daher, wenn ein Hut für die kühleren Monate ein Futter aus Polyester aufweist.

Sechs Anglerüte im Vergleich

Folgend haben wir bei Amazon die Anglerhüte ausgesucht, die neben den schützenden und praktischen Funktionen auch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis anbieten. Bei unserer Recherche nach hochwertigen und zugleich praktischen Anglerhüten haben wir zahlreiche Fachartikel sowohl in Deutschland als auch im englischsprachigen Internet analysiert und ausgewertet. Mehr Informationen zu unserem Bewertungssystem finden Sie hier. In folgender Tabelle sind die wichtigsten Eigenschaften der einzelnen Artikel nebeneinander aufgeführt, sodass Sie bequem alle Hüte vergleichen können, um das passende Modell auszusuchen.

Anglerhut MFH BuschhutPreis-Leistung Tipp Australian Buschhut US Fischerhut Camouflage Hut Boonie Hat Krempen Angeln Anti-Moskito
Funktion Sonnenschutz Sonnenschutz Sonnenschutz Sonnen- und Moskito-Schutz Sonnenschutz Sonnen- und Moskito-Schutz
Material 100% Baumwolle 100% Baumwolle 65% Polyester, 35% Baumwolle 20% Nylon, 80% Polyester 100% Baumwolle 25% Nylon, 75% Polyester
Features
  • Lüftungsöffnungen aus Metallgitter
  • Verstellbarer Kinnriemen
  • Lüftungsöffnungen
  • Verstellbarer Kinnriemen
  • Tasche für kleine Gegenstände
  • mit Moskito Netz ausgestattet
  • Verstellbarer Kinnriemen
  • Lüftungsöffnungen
  • Verstellbarer Kinnriemen
  • mit abnehmbarem Nackenschutz
  • mit Moskito Netz ausgestattet
  • Verstellbarer Kinnriemen
Kundenwertung

Anforderungen an Anglerhüte beim Moskitoschutz

Abend am Wasser

Abend am Wasser

Eine wichtige Aufgabe für einen Anglerhut ist der Schutz vor Insekten im Sommer. Gerade in den ufernahen Wasserbereichen treten unzählige Stechmücken auf, die insbesondere für ungeübte Angler zu einer echten Plage werden können. Sie hinterlassen nicht nur unangenehme Insektenbisse im Gesicht, am Hals und im Nackenbereich. Durch die Veränderungen des Klimas übertragen die Moskitos selbst in unseren Breiten zunehmend öfter gefährliche Krankheiten.

Ein Anglerhut mit Moskitoschutz sollte ein geringes Gewicht haben, damit er bequem und einfach zu tragen ist. Das Moskitonetz am Hut muss alle Bereiche des Gesichts, am Hals und im Nacken zuverlässig abschirmen. Denn über diese Stellen dringen nicht nur Moskitos, sondern auch andere Insekten schnell in die Kleidung ein. Das Netz sollte darüber hinaus feinmaschig sein. So kommen auch die kleinsten Exemplare nicht durch. Weiterhin darf das Netz nicht unmittelbar auf dem Gesicht aufliegen und sollte einen ordentlichen Durchblick gewähren. Außerdem ist ein elastisches Netz-Material vorzuziehen, da es sich bequem an- und wieder ausziehen lässt.




Bewertung: 5,00; Bewertungen: 2