Beheizbare Unterwäsche: Kauftipps, Test & Vergleich 2018

Hier finden Sie wertvolle Tipps zur beheizbaren Unterwäsche sowie Informationen darüber, auf welche Kriterien Sie bei deren Kauf genau achten müssen.

Wer braucht es zwingend?

Winter

Winter

Wenn es draußen richtig kalt wird, reicht der Zwiebellook mit vielen lagen Kleidung einfach nicht mehr aus. Ab einem gewissen Punkt kriecht die feuchte Kälte durch die Kleidung. Dann ist spezielle Unterwäsche die letzte Rettung. Nicht nur im Freizeitbereich, sondern auch für viele Outdoor-Berufe ist die Heiz-Unterwäsche inzwischen mehr oder weniger Standard.

Alle, die im Winter draußen unterwegs sind, profitieren von beheizbarer Unterwäsche. Das betrifft leidenschaftliche Wanderer genauso wie Landschaftspfleger, Abfallentsorger, die im Agrarbereich Tätigen sowie Bauarbeiter. Jäger, Bergsteiger, Marktstand-Betreiber und ganzjährige Fahrrad- und Motorradfahrer profitieren von der Unterwäsche ebenfalls. Grundsätzlich unterscheidet man bei Heizunterwäsche zwischen Modellen für Männer und für Frauen. So sind z.B. die Unterhemden für Frauen in der Regel tailliert geschnitten und liegen in anderen Größen vor.

Verteilung der Wärmezonen

Qualitativ hochwertige beheizbare Unterwäsche liegt direkt am Körper und gibt nur sanfte Wärme ab. Über der Unterwäsche werden andere Kleidungsstücke getragen, die die gesamte Heizenergie drinnen halten. Der Sinn einer Heizunterwäsche ist es, den Körper bei der Regulierung der Körpertemperatur sanft zu unterstützen. Eingenäht in die Unterwäsche befinden sich die Heizpads, die je nach Modell auf den oberen Rücken, die Brust, die Nieren und die Knie verteilt sind. Aber auch für die Bereiche von Lendenwirbeln und Schenkeln können Heizpads verarbeitet sein. Wer in diesen Zonen öfter von Muskelschmerzen oder Verspannungen geplagt wird, profitiert auch gesundheitlich davon.

Wie viele Heizstufen sind optimal?

Das Heizsystem einer Unterwäsche sollte optimal drei Heizstufen haben, damit die Wärmeunterstützung individuell eingestellt werden kann. Eine zu kühle Unterwäsche hilft nicht viel, und ein zu hoch geheizter Unterhemd oder Unterhose sorgt für Schweiß. Ist die Kleidung vom Schweiß erst einmal feucht, friert man schnell wieder – das ist nicht Sinn der Sache.

So entscheiden Sie sich für die Richtige

Auf der Suche nach der perfekten beheizbaren Unterwäsche sollten Sie zunächst reflektieren, für welche Zwecke Sie diese benötigen. Wägen Sie ab, was Ihnen wichtiger ist – hoher Tragekomfort oder lange Wärmeleistung. Welches Modell für Sie das richtige ist, ist eine Frage des Handlings und der Praktikabilität für den gewünschten Zweck. In folgender Tabelle finden Sie einen Vergleich von besten beheizbaren Unterhemden und Unterhosen, die der Markt aktuell anbietet.

Glovii Unterhemd Alpenheat Heizhose
Preis-Leistung Tipp
J-Jinpei Thermo WarmX Neckshirt LvBo Wäsche
Kleidungsart Unterhemd Unterhose Unterwäsche-Set Unterhemd Unterwäsche-Set
Heizstufen 3 3 3 2 3
Heizbereiche Schultern, Lenden Knie, Nierenbereich Knie, Bauch, Rücken Schultern, Nacken Rücken, Schenkel, Knie
Akku Li-Ion 7.4V Li-Ion 7.4V Li-Ion 7.4V k.A. Li-Ion 7.4V
Ladegerät vorhanden vorhanden vorhanden vorhanden vorhanden
Material 94% Polyester, 6% Elastan 85% Nylon, 15% Elastan 85% Baumwolle, 15% Polyester 90% Baumwolle 94% Polyester, 6% Elastan
Artikel anschauen Artikel anschauen Artikel anschauen Artikel anschauen Artikel anschauen

Bei unserer Recherche nach den besten Produkten sammeln wir Bewertungen und Rezensionen aus verschiedenen Quellen wie z.B. Fachmagazinen, Foren und Online-Shops zusammen und werten diese anschließend nach unserem eigens entwickelten Raitings-System aus. Mehr Informationen zu unserem Bewertungssystem finden Sie hier.

Stärke und Leistungsdauer des Akkus

In beheizbarer Unterwäsche werden Lithium-Ionen-Akkus verbaut, die eine relativ lange Lebensdauer aufweisen. Die Akkus befinden sich in einer Innentasche der Unterwäsche und können oft auch dazu genutzt werden, über eine USB-Schnittstelle das Smartphone zu laden. Die meisten Hersteller geben eine Durchhaltezeit von sechs bis acht Stunden bei vollem Akku und niedriger Heizstufe an. Bei höchster Heizstufe verkürzt sich diese Zeit in der Regel auf eine bis drei Stunden. Wird das Smartphone über den Akku der Weste geladen, verkürzt sich die Heizkapazität ebenfalls. Das Ladegerät für den Akku ist nicht immer im Lieferumfang enthalten. Wie viele Ladezyklen der Akku wirklich mitmacht, hängt vom Umgang mit dem Gerät ab.




Bewertung: 5,00; Bewertungen: 1