Berkley Pulse Shad Test

Wie verleiht man einem Gummifisch, der aus festem Material produziert wurde, genug Flexibilität?

Fast 08/15 Köder

Die gängigste Methode der Angelindustrie einen steifen Köder zu flexibilisieren, ist seine Schwanzwurzel mit Einkerbungen zu versehen. Diese Konstruktionseigenschaft vergrößert die Bewegungsamplitude eines Schwanzes deutlich. So wurde auch Pulse Shad von Berkley nach diesem Prinzip konstruiert, der neben den besagten Einkerbungen keine anderen nennenswerten Merkmale aufweist.

Berkley Pulse Shad

Berkley Pulse Shad

Berkley Pulse Shad Schwanz

Berkley Pulse Shad Schwanz

Einzig könnte man beim diesem Köder die einlaminierte Holo-Folie positiv erwähnen, die zwar keine technische Innovation darstellt, dennoch das vorhandene Licht überaus subtil zu reflektieren vermag, was wiederum sehr natürlich auf einen Raubfisch wirkt und ihm zur einer Attacke verhelfen kann.

Viele Modelle – ein Raubfisch

Beim Pulse Shads von Berkley gibt es 4 unterschiedliche Größen für alle Raubfische, so lauten zumindest zahlreiche Werbebotschaften in den Shops. In Realität fängt man überwiegend Hechte mit diesem Köder. Trotz den ganzen Einkerbungen und einlaminierten Holo-Folien ist der voluminöse Körper immer noch sein primäres Merkmal, das entsprechend viel Wasser verdrängt, was wiederum vor allem Hechten gefällt. Hechte lieben rundliche und dicke Köder, weil sie ihnen einen fetten Happen vortäuschen, worauf sie immer aus sind.

Berkley Pulse Shad

Berkley Pulse Shad

Zander oder Barsche können nur die kleinen Pulse Shad Modelle überzeugen, was auch eher selten passiert. Die Konstruktion und Beschaffenheit dieses Köders ist schlicht nicht flexibel genug, um unter Wasser ein facettenreiches und filigranes Spiel abzuliefern, das zumindest beim Barschangeln vorausgesetzt wird.

Pulse Shad kaufen*

Bewertung: 4,75; Bewertungen: 4



Beitrag kommentieren