Bissspuren von Hecht und Zander

Die Gummiköder nach einem Angelausflug zu inspizieren, ist fast genau so spannen wie das Angeln selbst. Nicht selten erlebt man hierbei spannende Überraschungen.

Bissspuren deuten

Nimmt man sich die Gummifische nach einem vermeintlich ergebnislosen Angelausflug genau unter die Lupe, muss man nicht selten feststellen, dass so ganz bissfrei war der Angeltag doch nicht. Denn die Räber, insbesondere Hecht und Zander, hinterlassen Spuren. So ist die Inspektion der Gummiköder nach einem Fehlbiss zumindest eine kleine Entschädigung für die verprasste Chance, indem man feststellen kann, welcher Fisch es beinahe geworden wäre.

Hechtmaul

Hechtmaul

Weiterhin kann man durch die Analyse der Biss-Stelle die Richtung bestimmen, woher die Attacke kam, um anschließend den Köder noch näher an den Räuber ran zu bringen. Beißt z.B. der Hecht von unten, hinterlässt er fast immer nur seine Zahnabdrücke. Beißt er von vorne oder von der Seite zerfleischt er nahezu den Köder, indem lange unregelmäßige Furchen in das Gummimaterial geschnitten werden. Weiterhin wenn der Zander von vorne zubeißt, ist es ein Zeichen dafür, dass der Räuber es ernst meint und mit dem Köder nicht spielen sondern diesen verspeisen will.

Biss-Spuren vom Hecht

Hechtzähne sind so scharf wie Skalpell. Die Spuren eines Hechtbisses sind unverkennbar. Entweder sind es kurze aber tiefe Schnitte, oder es sind lange Furchen, die einen Gummifisch regelrecht zerfleischen. Kein Wunder, dass der Hecht jede Angelschnur* in Sekundenbruchteile durchtrennt und ohne ein spezielles Vorfach so gut wie nicht beangelt werden kann:

Bissspuren vom Hecht

Bissspuren vom Hecht

Bissspuren vom Hecht

Bissspuren vom Hecht

Bissspuren vom Hecht

Bissspuren vom Hecht

Biss-Spuren vom Zander

Der Zander hat zwar auch furchteinflößende Zähne, die keine Beute entgehen lassen, dennoch sind sie nicht so scharf, wie die vom Hecht. Die Spuren eines Zanderbisses sind daher weniger spektakulär als die von einem Hecht. Die Stelle, an der der Zander den Köder gepackt hat, sieht bei einem Gummifisch* so aus, als ob es mit Schleifpapier verarbeitet wurde.

Bissspuren vom Zander

Bissspuren vom Zander

Hat man den Köder bei einer Zander-Attacke dem Räuber aus dem Maul gezogen, sehen die Bisspuren wie Kratzer aus:

Bissspuren vom Zander

Bissspuren vom Zander

Bissspuren vom Zander

Bissspuren vom Zander

Fehlbisse passieren beim Angeln auf Zander sehr oft. Dem effektiv Vorbeugen kann man durch die Anbringung des sogennanten Stingers oder auch Angsthaken genannt.

Bewertung: 5,00; Bewertungen: 10



Beitrag kommentieren