Bootsruten: Kauftipps, Test & Vergleich 2017

Was macht eine gute Bootsute aus und auf welche Parameter soll man beim Kauf besonders präzise achten? Um diese und andere Fragen geht es in diesem Artikel.

Welche wichtigste Eigenschaften sollten Bootsruten aufweisen?

Motorboot

Motorboot

Von ihrer Form her lassen sich Bootsruten am besten mit kurz und kräftig umschreiben. Da das Auswerfen ins Wasser vom Boot aus nicht mehr erforderlich ist und dem zufolge an der Länge der Rute gespart werden kann, fällt eine Bootsrute in der Regel wesentlich kürzer aus als die meisten anderen Angeln. Was an der Länge gespart werden kann, wird über die Stärke der Rute wieder hereingeholt, was gerade beim Meeresangeln auch zwingend notwendig ist. Denn aufgrund des häufigen Kontaktes mit Salzwasser sowie sehr starker Beanspruchung durch große Fische, Strömungen und Geschwindigkeit des Boots ist Stärke und Robustheit die wichtigsten funktionalen Eigenschaften der Bootsruten.

Wie lang soll eine Bootsrute sein?

Die richtige Länge bei Bootsruten zu taxieren ist eine Abwägung zwischen der perfekten Hebelwirkung beim Einziehen von Fisch und Köder und einem gewissen Manövrierspielraum, der u. a. dazu dient, die Angelrute in gewisser Distanz zum Boot zu halten. Während die Hebelwirkung besonders effektiv durch eine kurze Angelrute erreicht werden kann, wird der Manövrierspielraum durch eine längere Rute ermöglicht. Die meisten Angler mit Erfahrungen beim Bootsfischen schätzen vor allem Ruten, die nicht länger als 2 Meter sind. Manche Angler benutzen dabei sogar Kurzruten von um die 1,50 Meter. Die Länge der Rute hängt allerdings auch noch von dem Zielfisch und der Angeltechnik ab, die zum Einsatz kommen. Dabei unterscheidet man zwei wichtigste Bootsruten-Arten: Pilkruten und Trollingruten.

Bootsruten fürs Pilken

Pilkruten sind Bootsruten, die fürs Angeln mit dem sogenannten Pilker entwickelt wurden. Pilker sind kleine Kunstköder aus Metall, die bei richtiger Führung Beutefische imitieren. Pilkrute ist die längere Variante einer Bootsrute. So ist der Angler in der Lage auch große Raubfische im Drill zu ermüden und ans Bord zu ziehen. Pilkruten sind in der Regel zwischen 2,40 und 3,20 Meter lang. Beim Pilken-Technik wird der Köder vom Boot aus auf den Grund abgelassen und dann auf ein bis zwei Meter Höhe gezogen, fallen gelassen, wieder hochgezogen usw. Damit wird das Verhalten eines verletzten Beutefischs imitiert, der den Raubfischen signalisieren soll, dass hier leichte Beute zu holen sei. Bei der Wahl der Pilkerrute ist wichtig, dass sie stabil und zugleich filigran genug sein sollte, um die Berührung des Pilkers auf dem Meeresgrund zu spüren und die Bewegungen des „verletzten Beutefischs“ zu simulieren.

Bootsruten fürs Trolling

Anders wie beim Pilken wird der Köder beim Trolling – auch Schleppangeln genannt – nicht auf den Grund abgelassen sondern hinter einem fahrenden Boot durchs Wasser gezogen, wo er durch seine Bewegung den Zielfischen signalisiert, dass es sich hierbei um einen Beutefisch handelt. Ein wesentlicher Vorteil beim Trolling ist der schnelle Gewässerwechsel, der etwa bei niedrigen Fangquoten in Betracht kommt. Bei dieser Angeltechnik werden auf das Gerät Kräfte ausgeübt, die um ein Vielfaches höher sind als es zum Beispiel beim Pilken der Fall ist. Aus diesem Grund muss eine gute Trollingrute besonders stabil gebaut sein. Es ist nicht nur das Drillen großer Fische sondern auch die Hänger, die beim Schleppangeln passieren können und die eine Trollingrute verkraften muss.

Sechs Bootsruten im Test

Da das Bootsangeln immer beliebter wird, bringen auch die Angelausrüstung-Hersteller jedes Jahr viele Neuheiten hervor. In folgender Tabelle finden Sie einen Vergleich von sechs besten Bootsruten, die der Markt zurzeit anbietet. Bei unserer Recherche nach den besten Produkten sammeln wir Bewertungen und Rezensionen aus verschiedenen Quellen wie z.B. Fachmagazinen, Foren und Online-Shops zusammen und werten diese anschließend nach unserem eigens entwickelten Raitings-System aus. Mehr Informationen zu unserem Bewertungssystem finden Sie hier. Die wichtigsten Eigenschaften der einzelnen Ruten finden Sie in folgender Tabelle, sodass Sie sich schnell das passende Gerät aussuchen können.

Bootsrute Magna MX-3 PilkPreis-Leistung Tipp WFT N.C. Senso Pilk Penn Squadron Pilk 302 Rhino Baltic Trolling Inline Quantum Trolling Rigger Okuma Classic UFR Trolling
Länge 2,80 m 2,40 m 3 m 2,4 m 2,4 m 2,1 m
Gewicht 385 g 360 g 279 g 305 g k.A. 192 g
Teile 2-teilig 2-teilig 2-teilig 2 2 2
Transportlänge 1,45 m 1,25 m 1,55 m 124 cm 125 cm 111 cm
Aktion schnell schnell schnell parabolisch parabolisch parabolisch
Wurfgewicht 40 – 185 g 50 – 160 g 80 – 140 g 15 – 25lb 10 – 20lb 10 – 20lb
Angelmethode Pilken Pilken Pilken Trolling Trolling Trolling
Kundenwertung

Material und Befestigung der Bootsruten

Bootsruten sollten aus einem besonders stabilen Material hergestellt sein, das zugleich sehr leicht sein muss. Gut bewährt haben sich die Bootsruten aus Kohlefasern, Karbon oder Carbonfaserkunststoff (CFK). Verbreitet ist auch ein Gemisch aus Kohlenfasern und Glasfasern, wobei die Beimischung von Glasfasern im Material immer ein etwas höheres Gewicht mit sich bringt. Entscheiden Sie selbst, wo Sie Schwerpunkte setzen möchten. Als Faustregel gilt: Je tiefer der Grund, desto größer der Fisch und desto stabiler sollte das Material sein und umso mehr Ringe sollte die Rute besitzen. Befestigt werden Bootsruten am Boot über spezielle Bootsruten-Halterungen, die im Handel erhältlich sind. Weiterhin verfügen die Bootsruten fürs Meeresangeln über eine spezielle Beschichtung als Schutz vor dem Salzwasser.

Was braucht man noch zum erfolgreichen Bootsangeln?

Das Bootsangeln hat einen wesentlichen Vorteil gegenüber allen anderen Angelmethoden: Mit einem Boot kann man besonders große Wasserflächen befischen. Wenn man allerdings nicht weiß, wo die Fische sind, wird man sehr lange seine Köder auswerfen, ohne einen einzigen Biss zu bekommen. Um die Fische beim Bootsangeln ausfindig zu machen, gibt es die sogenannten Fischfinder, die es Anglern ermöglichen, den Meeresboden schnell und effektiv mithilfe der Sonarstrahlen nach Fischen abzusuchen. Unten sehen Sie die Abbildung der Funktionsweise eines Single-Beam-Sonarsystems. In einem anderen Artikel erfahren Sie mehr über verschiedene Fischfinder und Sonar-Systeme.

Single-Beam-Sonarsystems

Single-Beam-Sonarsystems

In weiteren Artikeln präsentieren wir Ratgeber zu folgenden Themen: Pilkruten, Trollingruten, Trollingrollen.




Bewertung: 5,00; Bewertungen: 2