Checkliste angeln in Norwegen

Eine akribische Vorbereitung ist bei Angelreisen nach Norwegen Pflicht. Hier erklären wie anhand von Checklisten, was Sie dabei beachten müssen.

Grandios aber nicht günstig

Es sind Tausende Angeltouristen, die Jahr für Jahr nach Norwegen pilgern, um ihren Traum von einem großen Meeresfisch wahr werden zu lassen. Es gibt kaum einen besseren Ort, an dem man zugleich grandiose Naturlandschaften bestaunen und seine Leidenschaft ausleben kann. Laut Statistik kommen über 90 % aller Hobby-Angler, die zum ersten Mal in Norwegen gefischt haben, wieder und bringen neue Angler oder ihre Familie mit. So wächst die Anzahl der Angeltouristen im Land der Fjorde unentwegt weiter.

Norwegen Fjord

Norwegen Fjord

Da das Preisniveau in Norwegen fast bei allen Artikeln – sei es Lebensmitteln oder Angelausrüstung – sehr hoch ist, haben wir für Sie folgende Checklisten zusammengestellt, die Ihnen dabei helfen sollten, alles notwendige zuhause vorzubereiten. So werden sie Vorort für die meisten Angel-Situationen optimal gerüstet sein und brauchen keine unnötige Investitionen zu tätigen, die wegen ihrer zum Teil exorbitanten Höhe sehr schnell aufs Gemüht schlagen können.

Checkliste für Reisevorbereitung

  1. Reisepass oder Personalausweis (nach Gültigkeit prüfen)
  2. Reisetickets (ob Flieger oder Fähre – am besten günstig online buchen)
  3. Reserücktrittsversicherung (wer es braucht, findet im Internet günstige Angebote)
  4. Bargeld (vorher in NOK tauschen lohnt sich oft)
  5. Kreditkarte (bei Abrechnung im Inland gibt es oft hohe Nebenkosten)
  6. Fahrerlaubnis (EU-Führerschein in Kreditkartengröße)
  7. Mobiltelefon (inclusive Ladegerät und wasserdichter Hülle)
  8. Routenplaner (Maut am besten im voraus online bezahlen)
  9. Medikamente (kosten in Norwegen viel Geld)
  10. Sonnen- und Hautcreme (als Schutz vor Sonne, Wind und Wasser)
  11. Verpflegung (bitte Zollbestimmungen beachten. Beim Übermaß drohen Geldstrafen)
  12. Fischmindestmaß-Liste (am besten im Voraus besorgen)

Checkliste Bekleidung

  1. Jacke (wind- wasserdicht für den Aufenthalt zwischen Angeltouren)
  2. Hose (wind- wasserdicht für den Aufenthalt zwischen Angeltouren)
  3. Thermo-Schwimmanzug (rettet Leben bei über Board gehen)
  4. Wasserdichtes Overall (falls Schwimmanzug nicht vorhanden)
  5. Schuhwerk (wasserdichte Thermostiefel mit rutschfesten Sohlen)
  6. Unterwäsche (Funktionsunterwäsche halten warm und trocken)
  7. Neopren-Handschuhe (Schutz von Wind und Wetter)
  8. Mütze (Schutz von Fahrtwind und Wetter)
  9. Sonnenbrille (Schutz gegen UV-Strahlen)

Checkliste Angelausrüstung für schweres Pilken

  1. Pilkrute (Länge: 2,10 – 2,60 m; Wurfgewicht: 20 – 30 lb)
  2. Multirolle (Schnurfassung 600 m bei 0,30 mm)
  3. Ersatzspule (mit unterschiedlicher Schnur für andere Köder- bzw. Zielfische)
  4. Schnur (0,25 – 0,30 mm Geflochtene)
  5. Vorfach (0,8 – 1,2 mm Monofile)
  6. Köder (Pilker zwischen 200 und 500 g; Giant Jigheads)

Checkliste Angelausrüstung für leichtes Pilken

  1. Pilkrute (Länge: 2,40-3,20 m; Wurfgewicht: 80 – 150 g)
  2. Stationärrolle (Schnurfassung 300 m bei 0,30 mm)
  3. Ersatzspule (mit unterschiedlicher Schnur für andere Köder- bzw. Zielfische)
  4. Schnur (0,30 mm Monofile oder 0,15 mm Geflochtene)
  5. Köder (Gummifische; Pilker zwischen 70 und 150 g)

Checkliste Angelausrüstung für Naturköder-Angeln

  1. Bootsute (Länge: 1,50-2,10 m; Wurfgewicht: 30 – 50 lb)
  2. Stationärrolle (Schnurfassung 700 m bei 0,30 mm)
  3. Ersatzspule (mit unterschiedlicher Schnur für andere Köder- bzw. Zielfische)
  4. Schnur (0,30 mm Geflochtene)
  5. Bleie (400 – 1500 g)
  6. Köder (Fische, Fischfetzen, Garnelen)

Checkliste Angelausrüstung fürs Spinnfischen

  1. Spinnrute (Länge: 3,0 – 4,0 m; Wurfgewicht: 40 – 60 g)
  2. Stationärrolle (Größe 4000)
  3. Ersatzspule (mit unterschiedlicher Schnur für andere Köder- bzw. Zielfische)
  4. Schnur (0,25 mm Monofile oder 0,13 mm Geflochtene)
  5. Köder (Spinner, Blinker, Wobbler, Gummifische)

Checkliste Angelzubehör

  1. Wirbel, Karabiner, No-Knots (Tragkraft etwas größer als die der Schnur)
  2. Drillinge und Einzelhaken (Größe und Tragkraft muss zum Fisch passen)
  3. Vorfächer (unterschiedliche Stärken und Längen)
  4. Köderbox (fürs Aufbewahren verschiedener Kunstköder, Bleie und Kleinteile)
  5. Fischtöter (für waidgerechten Umgang mit Fischen)
  6. Klappmesser (fürs Bearbeiten von Schnur und Montagen)
  7. Lösezange (fürs Abködern gefangener Fische)
  8. Gaf (für sicheres Landen großer Fische)
  9. Kampfgurt (nur beim Fischen auf hohe See notwendig)
  10. Fischwaage/Maßband (fürs Abwiegen und Abmessen der Ausbeute)

Checkliste Fischverwertung

  1. Filetiermesser (mindestens 15 cm Klingenlänge)
  2. Wetzstahl (zum Nachschärfen beim Bearbeiten von vielen Fischen)
  3. Gefriertüten (verschiedene Größen zum Einwickeln von Fischfilets)
  4. Einschweißgerät (sehr praktisch für platzsparendes Packen)
  5. Kühlboxen (fürs Transportieren der Ausbeute)
  6. Textmarker (für Beschriftungen der Tüten in einem Boot mit vielen Anglern)

Checkliste Boot-Ausrüstung

  1. Bootsführerschein (wer nach dem 01.01.1980 geboren ist, darf nur Boote bis 8 m Länge und bis 25 PS Motoren ohne Führerschein führen, darüber hinaus ist ein Bootsführerschein erforderlich)
  2. GPS Handy (unabdingbar für Sicherheit und fürs Finden der Hotspots)
  3. Seekarte und Kompas (ermöglicht Navigieren beim Ausfallen des GPS-Handy)
  4. Echolot oder Fischfinder (ermöglicht das Auffinden von Fischen auf dem Meeresgrund)
  5. Mobiltelefon (aus Sicherheitsgründen sollte das Handy immer dabei sein)
  6. Rettungswesten (wichtiger Sicherheitsaspekt – in Norwegen Pflicht)
  7. Verbandskasten (wichtig und in Extremfällen sogar lebensrettend)
  8. Motor, Zündkerze und Benzin (Kontrolle von der Angeltour ist wichtig!)
  9. Langes Seil (für Notfälle zum Abschleppen)
  10. Werkzeugkasten (sollte in jedem Boot vorhanden sein)
  11. Verpflegung (ausreichend Wasser und Proviant darf nicht fehlen)
  12. Thermoskanne (wirkt Wunder beim kalten Wetter)
  13. Taschen- bzw. Kopflampe (unabdingbar bei Dämmerung und beim Nachtangeln)
  14. Driftsack (wird oft mit Boot vermietet)

 

In anderen unseren Beiträgen finden Sie weitere Informationen zum Thema Angeln in Norwegen, wie zum Beispiel: Fjordangeln Tipps, Kaufratgeber für Schwimmanzüge, Fisch-Mindestmaße in Norwegen und Bücher fürs Meersangeln in Norwegen.

Bewertung: 5,00; Bewertungen: 2