Fisch Mindestmaße in Norwegen

Hier finden Sie Fisch-Mindestmaße für norwegische Gewässer, die für alle Angler gesetzlich verpflichtend sind.

Mindestmaße für norwegische Fischarten

Was bis 2010 nur für Berufsfischer verpflichtend war, gilt nun auch für Sport- und Tourismusfischerei. Sowohl einheimische als auch ausländische Hobby-Angler müssen sich in Norwegen seit Januar 2010 mit den geltenden Mindestmaßen der einheimischen Fisch-Fauna vertraut machen, bevor sie ihre Angeln auswerfen. Bei Nichtbeachtung gesetzlicher Auflagen drohen rigorose Strafen, die in Norwegen bekanntermaßen besonders saftig ausfallen.

Im Fjord gefangener Köhler

Im Fjord gefangener Köhler

Werden geschützte Fischarten unbeabsichtigt untermaßig gefangen, sollen sie behutsam von dem Haken gelöst und vorsichtig ins Meer zurückgesetzt werden. Nur wenn ein untermaßiger Fisch stark verletzt wurde und davon auszugehen ist, dass er das Zurücksetzen nicht überleben wird, darf er entnommen und verwertet werden.

Lediglich Makrelen und Köhler (auch Seelachs genannt) beilden eine Ausnahme, für die es keine Mindestmaße gibt, vorausgesetzt sie werden ausschließlich für den eigenen Haushalt gefangen.

Fischart Gebiet Schonmaße
Blankaal gesamt Norwegen Absolutes Fangverbot
Dornhai gesamt Norwegen Absolutes Fangverbot
Dorsch südlich 64° N 40 cm
nördlich 64° N 47 cm
Flügelbutt gesamt Norwegen 25 cm
Flunder gesamt Norwegen 20 cm
Garnele gesamt Norwegen 6 cm
Gelbaal gesamt Norwegen Absolutes Fangverbot
Glatbutt gesamt Norwegen 30 cm
Heilbutt gesamt Norwegen 80 cm
Heilbutt (blauer) gesamt Norwegen 45 cm
Hering gesamt Norwegen 25 cm
Trondheimsfjord 23 cm
Nordsee 20 cm
Skagerrak 18 cm
Hummer schwed. Grenze bis Vest-Agder 24 cm
Krabbe gesamt Norwegen 13 cm
schwed. Grenze bis Vest-Agder 11 cm
Königskrabbe gesamt Norwegen 13,7 cm
Lachs gesamt Norwegen 35 cm
Nordland, Troms, Finnmark 30 cm
Leng gesamt Norwegen
Lodde südlich 64° N
nördlich 64° N 11 cm
Jan Mayen 12 cm
Meerforelle, Meersaibling gesamt Norwegen 35 cm
Nordland, Troms, Finnmark 30 cm
Nördliche Kammmuschel Nordland, Troms, Finnmark 7 cm
Pollack gesamt Norwegen
Rotbarsch gesamt Norwegen 32 cm
Rotzunge gesamt Norwegen 25 cm
Sandflunder gesamt Norwegen 23 cm
Schellfisch südlich 64° N 31 cm
nördlich 64° N 44 cm
Seehecht gesamt Norwegen 30 cm
Seekrebs gesamt Norwegen 13 cm
Seeteufel gesamt Norwegen 60 cm
Scholle östlich von Lindesnes 27 cm
westlich von Lindesnes 29 cm
Steinbutt gesamt Norwegen
Wittling gesamt Norwegen 32 cm
Zunge gesamt Norwegen 24 cm

Was gibt es noch zu beachten?

Angler, die mit Meeresfischerei nicht vertraut sind, sollen wissen, dass Fische, die in großen Tiefen gefangenen werden (ab 30 Meter), bei Landung durch den abrupt fallenden Wasserdruck irreparable physiologische Schäden erleiden, woraufhin sie das Zurücksetzen nicht überleben. Aus diesem Grund sollte man in Norwegen nur dann seine Angel auswerfen, wenn die gefangenen Fische auch mitgenommen und verwertet werden. Das sogenannte Catch & Release wäre beim Fischen in großen Tiefen Tierquälerei.

Bewertung: 5,00; Bewertungen: 4



Beitrag kommentieren