Doppelband Meerbrasse

Doppelband Meerbrassen sind sehr attraktiv aussehende Meeresfische, die in kleinen Gruppen an der gesamten Küste der Arabischen Halbinsel vorkommen.

Allgemeines

  • Name: Doppelband Meerbrasse. Engl.: Twobar seabream
  • Lateinischer Name: Acanthopagrus bifasciatus
  • Familie / Gattung: Meerbrassen / Acanthopagrus
  • Vorkommen: westlicher Indischer Ozean
  • Habitat: Korallenriffe in 2 bis 20 Meter Tiefe
  • Max. Größe / Gewicht:  50 cm / 1,3 kg
  • Max. Lebenserwatung: 20 Jahre
Doppelband Meerbrasse

Doppelband Meerbrasse

Lebensraum

Doppelband Meerbrasse kommt an der gesamten Meeresküste rund um die Arabische Halbinsel vor. Sowohl im Roten Meer als auch im Persischen Golf gibt es große Populationen dieser Spezies, die in kleinen Schwärmen in den Korallenriffen leben. Dabei bevorzugen sie 2 bis 20 Meter Tiefen.

Merkmale der Doppelband Meerbrasse

  • Der Körper der Doppelband Meerbrasse ist hochrückig und von beiden Seiten abgeflacht.
  • Ihr Körper hat silbrige Farbe. Die Schwanz- und Rückenflossen sind gelb bis gelb-braun gefärbt.
  • Die Bauchflossen sind schwarz oder dunkel-grau.
  • Am Kopf hat die Doppelband Meerbrasse zwei auffälligen Querbänder, die für diese Spezies charakteristisch sind.
  • Das Maul der Meerbrasse ist endständig und die Stirn ist steil geformt.

Ernährung

Diese Spezies ernährt sich überwiegend von Würmern, Mollusken, Seeigeln sowie von allerlei Wirbellosen und vom Zooplankton.

Besonderheiten

  • Doppelband Meerbrasse ist ein schmackhafter Fisch mit festem weißem Fleisch, das sich gut für verschiedene Zubereitungsmethoden eignet.
  • Alle Doppelband Meerbrassen werden als Männchen geboren (protogyne Zwitter) und erreichen mit 2-3 Jahren Geschlechtsreife. Anschließend wechseln die Tiere ihr Geschlecht.
Bewertung: 4,75; Bewertungen: 4



Beitrag kommentieren