Schnapper (Snapper)

Schnapper sind räuberische Meerfische, die zur Familie der Barschartigen gehören. Weltweit gibt es über 180 verschiedener Schnapper-Arten.

Allgemeines

  • Name: Schnapper (Engl.: Snapper)
  • Wissenschaftlicher Name: Lutjanidae
  • Ordnung / Familie: Barschartige / Schnapper
  • Vorkommen: tropische und subtropische Meeresgewässer
  • Habitat: Küstenbereiche und Korallenriffe
  • Max. Größe / Gewicht:  1 m / 20 kg
  • Max. Lebenserwartung:  20 Jahre
Schnapper

Schnapper

Lebensweise

Schnapper bilden einer der artenreichsten Ordnungen der Barschartigen, die praktisch in allen tropischen und subtropischen Meeresgewässer vorkommen. Diese Spezies gehört zu den eingefleischten Raubfischen, die sich ihre Beute durch schlagartiges Zupacken schnappen. Daher rührt auch ihr Name.

Während ausgewachsene Schnapper überwiegend in Koralleriffen in bis zu 70 Meter Tiefe leben, bevorzugen Junfische seichte Küstenbereichen mit sandigen Untergrund. Schnapper sind eine tagesaktive Spezies.

Merkmale des Schnappers

  • Der Körper des Schnappers ist leicht hochrückig und von beiden Seiten abgeflacht.
  • Schnapper besitzen einen grossen Kopf mit einem für Raubfische typischen großem, endständigen Maul mit tiefer Maulspalte.
  • Ihre Rückenflossen sind zusammengewachsen.
  • Die Schwanzflosse  ist konkav und ausgekehlt.

Ernährung

Zur Hauptnahrung von Schnappern gehören Fische, Krebse, Garnelen, Würmer, Schnecken sowie auch gelegentlich Tintenfische. Jungfischen fressen gerne Zoopplankton.

Besonderheiten

  • Eine der bedeutesten Schnapper Arten ist der sogennante Red Snapper, der insbesondere in den USA breite kulinarische Aufmerksamkeit genießt. Dabei werden als Red Snapper häufig verschiedene Snapper-Arten als eine einzige Spezies verallgemeint. Das auffälligste visuelle Merkmal des Red Snappers ist roter Schuppenkleid und tiefschwarze Augen.
  • Der Verzehr von Schnapper-Fleisch kann den sogenannten Ciguatera-Toxikos auslösen, der mit Durchfall und Erbrechen einhergeht und möglicherweise durch die Giftstoffe der Cigua-Schnecke verursacht wird, die von manchen Schnapper-Arten sehr gerne gefressen werden.
  • Schnapper ist ein begehrter Angelfisch, dem man sowohl beim Boots- als auch beim Uferangeln mit Kunstködern nachstellen kann. Er ist flink, stürmisch und wehrt sich vehement gegen die Gefangennahme.

Fischlexika und -Atlanten

Falls Sie sich für die faszinierende Tierfauna unserer Meere, Seen oder Flüsse interessieren, empfehlen wir Ihnen folgende Bücher*, die neben herausragenden Fotos und detailgetreuen Zeichnungen auch spannende Informationen über die einzelnen Fisch- und Tier-Arten anbieten:
  1. Farbatlas der Angelfische
  2. Gefährliche Meeresfische
  3. Was lebt im Mittelmeer?
  4. Süßwasserfische Europas
  5. Fische Krebse Muscheln
  6. Das grüne Universum
Bewertung: 5,00; Bewertungen: 3



Beitrag kommentieren