Fliegenfischen am Taupo-See

Neuseeland ist ein Mekka für alle Fliegenfischer. Insbesondere das Gebiet um den Taupo-See ist für seine reiche Forellenbestände sehr bekannt.

Vor 250.000 Jahren nach der gewaltigen Eruption des Taupo-Vulkans entstand in dessen Krater der heute in der internationalen Forellenangler-Gemeinschaft so gut bekannte Taupo-See. Er ist der größte See des Landes und zugleich ein Anziehungspunkt für alle, die Natur und Wassersport lieben. Jetski, Parasailing, Kajak – das Angebot an Wassersport-Aktivitäten ist hier breit und vielfältig.

Wer dennoch abseits des großen Rummels in abgelegenen Stellen mit seiner Fliegenrute ganz allein schwingen möchte, der findet im Umkreis vom See zahlreiche Hotspots, die nur schwer zugänglich sind und ein außerordentlich hohes Fangpotenzial beherbergen. Selbst schneibar kleine Bäche, wie in diesem Video, bieten nicht selten eine große Überraschung an.

Falls Sie mehr Informationen über das Fliegenfischen in Neuseeland suchen, empfehlen wir Ihnen dieses Buch: Forellenfischen in Neuseeland*.

Bewertung: 5,00; Bewertungen: 1



Beitrag kommentieren