Fuerzeug beim Angeln

Ein Feuerzeug sollte am Wasser niemals fehlen. Wenn die Schere nicht zur Hand ist, lässt sich jede Angelschnur kinderleicht mit Feuer durchtrennen.

Darüber hinaus kann man mit einem Feuerzeug zerrissene Köder reparieren, ummantelte Stahlvorfächer und Schrumpfschläuche verschmelzen sowie Spitzenringe austauschen.

Schnüre durchtrennen

Monofile Schnur mit Feuerzeug schneiden

Monofile Schnur

Monofile Schnur mit Feuerzeug schneiden

Monofile Schnur mit Feuerzeug durchtrennen und kürzen

Ob Geflochtene oder Monofile – die Durchtrennung mit Feuer funktioniert bei jeder Angelschnur* zuverlässig und mit einem positiven Nebeneffekt: die Spitze der Schnur wird durch Materialverschmelzung vergrößert, sodass sich das Lösen des Knotens zusätzlich verhindert wird.

Zerrissene Köder verschweißen

Zerrissener Berkley Flex Rib

Zerrissener Berkley Flex Rib

Verschweißter Berkley Flex Rib

Mit einem Feuerzeug verschweißter Berkley Flex Rib

Nicht nur die Hechte können einen Gummiköder* regelrecht zerreißen sondern auch Zander neigen dazu, einen Gummifisch am Schwanz zu packen und diesen anzureißen. In beiden Fällen können unsere Gummiköder schnell wieder repariert werden, vorausgesetzt man hat Feuerzeug oder zumindest Streichhölzer am Wasser. Dafür hält man den abgerissenen Gummiteil (z.B. den Schwanz) über der Flamme bis das Material schmilzt. Anschließend fügt man beide Teile zusammen und hält sie unter Druck einige Sekunden fest. Solche zusammengeschweißte Köder halten oft mehr aus als man denkt!

Bewertung: 5,00; Bewertungen: 3



Beitrag kommentieren