HS Funky Tail Shad

14 cm langer Fanky Tail Shad ist ein Köder für gefühlvolles Fischen. Da seine Gummimischung sehr weich ist, bewegt er sich im Wasser seicht und plastisch.

Führung und Zielfische

HS Shad Funky Tail

HS Shad Funky Tail

Beim Jiggen oder Faulenzen sollte dieser Gummiköder nicht zu große Sprünge machen. Leichtere Rucke lassen ihn bereits verführerisch genug über dem Grund hüpfen. Wenn er dabei auch noch gelegentlich sanft gezupft wird, zuckt realistisch wie ein angeschlagenes Fischchen, sodass sich die Räuber in diesen Augenblicken zu einem Biss verführen lassen können.

Sein Sichelschwanz rotiert wie bei einem klassischen Twister stark ausladend umher. Dadurch erscheint Funky Tail Shad wesentlich größer und saftiger als er ist. Somit ist er nicht nur für solch anspruchsvolle Räuber wie Zander und kapitale Barsche sondern auch für den Hecht, der ja bekanntlich am liebsten große Happen bevorzugt, gut geeignet.

Material-Eigenschaften

HS Funky Tail Shad

HS Funky Tail Shad

Aufgrund seiner sehr schlanken Form und weichen Gummimischung verträgt er keinen Jigkopfwechsel. Auch sollte der Jighaken nicht zu lang sein, da der rotierende Sichelschwanz sich sonst beim Jiggen schnell in ihm verfangen könnte.

Lieber sollte man diesen Köder sehr naturgetreu präsentieren, sodass die Räuber keinen Verdacht schöpfen und beherzt zubeißen, indem sie ihn dann ganz inhalieren. So sind weder ein langer Jighaken noch ein Angsthaken notwendig. Das Potenzial zu einem verführerischen Lauf hat er gewiß, der Rest kommt auf den Angler an.

Unten in seinen  Körper hat der Funky Tail Shad einen Offsethaken-Schlitz. Somit kann er auch mit einem Offsett-Jighaken bestückt und bei ungünstigen Bedingungen wie z.B. in Krautfeldern geführt werden.

Bewertung: 5,00; Bewertungen: 2



Beitrag kommentieren