Goldy Vibro Max

Schwebende Goldy Wobbler von Vibro Max sind neben den Forellen- und Barschen- auch bewährte Döbel-Köder.

Wenn auf Döbel angeln, dann mit Goldy

Es gibt nicht viele Wobbler auf dem Markt, die sich explizit beim Döbel-Angeln bewährt haben. Zu vorsichtig sind diese Räuber und daher sehr schwer mit Kunsködern zu überlisten. Es gibt nur wenige Raubfischangler, die Döbel gezielt mit Kunstködern* beangeln. Meist gehen sie an den Haken als Beifang beim Rapfen- und Barschangeln, wenn mit Mini-Wobblern gefischt wird.

Goldy von Vibro Max

Goldy von Vibro Max

Um Dickköpfe gezielt zu fangen, muss man nicht nur wissen, wo sie sich im Gewässer aufhalten, sondern auch einen passenden Köder wählen, dessen Lauf dem Geschmack der Fische entspricht. Goldy Modell des serbischen Herstellers Vibro Max ist ein Miniwobbler, der mit seiner Größe (2,8 cm/ 2,3 g) und dem Spiel genau ins Beuteschema der Döbel passt. Diese Raubfischart, die eigentlich der Karpfenfamilie entsprungen ist, braucht kleine und rundliche Köder, die hochfrequentiert laufen und die sie ganz in ihr zahnloses Maul aufnehmen können.

Mini-Wobbler-Goldy

Mini-Wobbler-Goldy

Obwohl der Goldy Rasseln in seinem Innern hat, erzeugen sie beim Lauf eher dezente als markante Geräusche und schrecken die Döbel nicht ab sondern machen auf sich aufmerksam. Seine Tauchtiefe beträgt 1,0 – 1,5 Meter und macht ihn besonders in etwas tieferen Buhnenfeldern einsetzbar. Wenn an diesen Stellen auch noch Bäume direkt am Ufer wachsen und mit ins Wasser gefallenen Insekten zu rechnen ist, könnte man hier sogar einen kapitalen Dickkopf überlisten.

Umfrage: Köder beim Forellenangeln

Nehmen Sie an unserer Umfrage nach den besten Forellen-Ködern teil und erfahren Sie wie andere Leser abgestimmt haben:

Welcher Köder ist beim Forellen-Angeln am fängigsten?
    Bewertung: 5,00; Bewertungen: 4



    Beitrag kommentieren