Hechtattacke sehr nah am Ufer

Ein geniales Video, das einmal mehr zeigt, dass richtig große Hechte buchstäblich ein Meter entfernt vom Ufer gefangen werden können.

Dieses Video ist spektakulär und lehrreich zugleich: Der Angler pirscht sich sehr leiser an das Ufer heran und wirft seinen Köder ganz dicht entlang des Ufers aus. Bereits beim zweiten Wurf kommt es zu einem spektakulären Angriff und zwar buchstäblich ein Meter vom Ufer entfernt. Der Angler ist offensichtlich kein Anfänger. Er weiß genau, dass sich Hechte nicht unbedingt ausschließlich weit draußen in tiefen Löchern verstecken sondern je nach Jahreszeit auch sehr nah am Ufer anzutreffen sind (mehr Infos zum Thema Hechtangeln gibt es hier).

In dieser Ausgangslage stimmte einfach alles: richtige Zeit und optimale Uferstruktur, die an dieser Stelle dem Räuber einen guten Versteck geboten hat. Auch der Köder – ein Spinnerbait – passt perfekt zu dieser Angelsituation. Spinnerbaits sind insbesondere für hindernisreiche Bereiche in Ufernähe sehr gut geeignet und verstehen es, einen Esox mit ihren rotierenden Spinnerblättern in sekundenbruchteile zu einer Attacke zu provozieren.

Auch wenn Angler bei der Landung einen ordentlichen Hechtgriff angewendet hat, war der Fisch dennoch nicht ausreichend ausgedrillt, sodass durchs Zappeln eine ernst zunehmende Verletzungsgefahr im Kiemenbereich bestand. Dennoch ist alles noch mal gut gegangen und der Hecht unverletzt zurück in sein Element entlassen wurde.

Wollen Sie mehr über das Verhalten der Hechte erfahren, um diesen Raubfisch erfolgreich zu beangeln? Hier finden Sie eine Auswahl an Hechtangeln-Büchern*.

Umfrage: Ködergröße beim Hechtangeln

Nehmen Sie an unserer Umfrage nach der fängigsten Ködergröße beim Hechtangeln teil und erfahren Sie wie andere unsere Leser abgestimmt haben:

Welche Ködergröße bevorzugen Sie beim Hechtangeln?
    Bewertung: 5,00; Bewertungen: 6



    Beitrag kommentieren