Hechtmontagen

Zum Hechtangeln braucht man nicht nur einen passenden Köder sondern auch eine passende Montage. Hier erklären wir welche Montagen beim Hechtangeln am besten funktionieren.

Verhaltensmuster verstehen

Der unumstrittene König unserer Binnengewässer gilt als gefräßig und gnadenlos. Er jagt und frisst überwiegend Fische, schreckt aber keineswegs vor anderen Tierarten ab, wie z.B. Fröschen, Mäusen oder kleinere Wasservögeln. Kein anderer Raubfisch ist bei den Anglern so beliebt wie der Hecht. Doch wer glaubt, dass er einfach zu fangen ist, der irrt sich. Die berüchtigten Beißphasen der Hechte haben schon etliche Angler nahe der Verzweiflung gebracht, wenn bei scheinbar idealen Witterungsbedingungen stunden- manchmal sogar tagelang kein einziger Biss erfolgt.

Das Maul des Hechtes

Das Maul des Hechtes

Wenn Sie den Hecht erfolgreich beangeln wollen, brauchen Sie neben dem umfassenden Wissen über das Verhalten dieses Raubfisches auch die passende Ausrüstung und dazu gehört vor allem eine richtige Angelmontage. Denn die Jagdinstinkte der Hechte sind für den Angler ein Segen aber auch der Fluch zugleich. Fischer, die sich mit den Jagd-Gewohnheiten und -Verhalten der Hechte auseinander gesetzt haben, wissen ganz genau, dass der Hecht zwar ein komplexes dennoch sich wiederholendes Verhaltensmuster aufweist. Man kann ihn verglichen mit anderen unseren Raubfischen relativ schnell überlisten. Doch, ob er dabei auch ans Land gezogen werden kann, bleibt immer noch eine Herausforderung, die man nur mit einer richtig gewählten und präzise zusammengebauten Montage meistern kann.

Die richtige Hechtmontage wählen

Bei der Wahl der richtigen Hechtmontage sollte man sich im Vorfeld ganz genau überlegen, welche Angelmethode unter den gegebenen Witterungsbedingungen am aussichtsreichsten wäre. Möchten man zum Beispiel im Frühling dem Hecht nachstellen, wäre das Spinnfischen mit einem Wobbler eine erfolgversprechende Methode. In folgender Abbildung sehen Sie, wie eine Wobbler-Montage für Hecht aufgebaut ist. Wenn Sie mehr darüber erfahren wollen, klicken Sie hier.

Wobbler-Montage für Hecht

Wobbler-Montage für Hecht

Beim Hechtangeln im Sommer hat sich vor allem das sogenannte Jiggen mit Gummiködern bewährt. Dabei führt man den Köder in Sprüngen direkt über dem Grund. Wie eine Gummifisch-Montage zum Hechtangeln aufgebaut ist, sehen sie in folgender Grafik. Mehr Infos zu Gummifisch-Montage auf Hecht finden Sie hier.

Gummifisch-Montage auf Hecht

Gummifisch-Montage auf Hecht

Wer im Winter den Hecht überlisten möchte, kann sein Glück beim Ansitzangeln mit Naturködern versuchen. Dafür braucht man eine spezielle Naturköder-Montage mit Pose, die in folgender Abbildung dargestellt wird. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Köderfisch-Montage für Hecht

Köderfisch-Montage für Hecht

Material-Qualität ist das oberste Gebot

Für alle Hechtmontagen ist der Gebrauch von speziellen Stahlvorfächern Pflicht! Dies ist ganz besonders wichtig, denn die Hechtmontage verleitet den Hecht nicht nur zum Anbiss, sondern über sie drillt man auch den Fisch. In solch einer Situation wäre minderwertiges Material verheerend, denn die scharfen Hechtzähne würden ein minderwertiges Material in Sekundenbruchteilen durchtrennen!

Wer auf fertige Vorfächer kein Vertrauen legt, kann sich diese selber bauen. Dazu benötigt man einfach Meterware vom ausgewählten Vorfach und passende Quetschhülsen. Hier erklären wir, wie es funktioniert.

Bewertung: 5,00; Bewertungen: 2



Beitrag kommentieren