Friedfischangeln

Friedfischangeln ist die klassische Form des Hobby-Angelns, indem man gemütlich auf einem Campingstuhl am Ufer sitzt und unentwegt auf die Angelpose guckt. So zumindest die Vorstellung der uneingeweihten Zeitgenossen, wenn sie spontan ans Angeln denken. In Realität fangen die Friedfischangler zahlreiche und sehr unterschiedliche Fischarten, die z.B. ihren Raubfisch-Angelkollegen in dieser Vielfalt vorenthalten sind.

Es gibt viele unterschiedliche Angelmethoden und -Montage fürs Friedfischangeln, die je nach Jahreszeit, Witterungsbedingungen und nicht zuletzt dem Zielfisch eingesetzt werden. Posenangeln, Feederangeln, Grundfischen, Angeln mit dem Waggler – das sind nur ein paar Beispiele. Ein willkommener Bonus beim Friedfischangeln sind Raubfisch-Beifänge, die umgekehrt nur eingeschränkt und sehr selten passieren.