Fische aus dem Wüstensand

Nicht alle Fische müssen im Wasser geangelt werden. Es gibt Fischarten, die auch im Sand gefangen werden können. Sehen Sie selbst!

Schlammpeitzger gehören zu den sogenannten Darmatmern. Das bedeutet, dass diese Fische über eine besonders ausgefeilte physiologische Fähigkeit verfügen, die es ihnen erlaubt, atmosphärische Luft zu verschlucken und anschließend langsam über die Eingeweide zu veratmen.

Dies verschafft den Schlammpeitzgern einen enormen evolutionären Vorteil, indem sie sich bei Trockenzeit in den Schlamm einwühlen, dabei eine Art Kokon aus dem eigenen Schleim bilden und auf diese Weise eine absolute Abwesenheit des Wassers Monate lang überstehen. Dabei atmen sie die Luft, die durch ein Loch in den Kokon zu ihnen dringt. Viele afrikanische Einwohner verschaffen sich Nahrung, indem sie in der scheinbar leblosen und absolut ausgetrockneten Erde nach Fischen suchen und diese finden!

Bewertung: 5,00; Bewertungen: 2



Beitrag kommentieren