Posenmontage für Fluss

Um in der Strömung erfolgreich zu angeln, braucht man eine spezielle Posenmontage. Wie sie aufgebaut ist, erfahren Sie in diesem Artikel.

Pose fürs Angeln im Fluss

Eine optimale Pose fürs Angeln in der Strömung hat einen kompakten rundlichen Körper (z.B. aus Balsa-Holz oder Hartschaum) und eine lange Antenne, die über der Wasseroberfläche gut sichtbar sein muss. Auch sollte der Posenkiel nicht zu kurz ausfallen, weil die Pose* sonst ihre Stabilität im Wasser verlieren würde, was bei Wind und Wellen sehr schnell passieren kann.

Weiterhin braucht man beim Angeln im Fluss eine Pose, die fest an der Schnur angebracht ist. Nur mit einer Feststellpose lässt sich der Köder in der Strömung leicht und präzise führen. Würde man im Fluss mit einer Laufpose fischen, wäre sie durch die Strömung ständig nach unten Richtung Haken gedrückt.

Aufbau einer Feststellposen-Montage

Beim Bau einer Feststellposen-Montage wird zuallererst die Pose auf die Hauptschnur eingefädelt, danach kommt die Bleikette, Wirbel*, Karabiner*, Vorfach und zum Schluss – der Haken mit dem Köder.

Die Klemmbleie sollten dicht bei einander und unmittelbar vor dem Vorfach angebracht werden. Dadurch wird der Köder in der gewünschten Wassertiefe präsentiert und treibt wegen der Strömung nicht auf. Bei besonders zaghaften Bissen empfiehlt es sich darüber hinaus, eine zusätzliche Bleikugel unmittelbar am Vorfach kurz vor dem Haken anzubringen (das sogenannte Signalschrott), was der besseren Bisserkennung dienen soll.

Posenmontage für Fluss

Posenmontage für Fluss

Weiterhin, wenn Sie bestimmen wollen, dass der Köder von der Strömung etwas stärker aufgetrieben werden darf, um ihn damit zum Beispiel etwas mehr vom Grund zu heben oder mehr Beweglichkeit zu verleihen, können Sie die Klemmbleie* etwas weiter von einander entfernt positionieren. Der Schwerpunkt verteilt sich dadurch gleichmäßiger durch die Schnur und der Köder wird angehoben, wie in folgender Abbildung zu sehen ist:

Posenmontage für Fluss

Posenmontage für Fluss

Abstimmung einzelner Details

Der Haken wie auch alle anderen Details sollen von hoher Qualität und auf einander abgestimmt sein. Das bedeutet, dass die Tragkraft einzelner Elemente (Schnur, Vorfach, Wirbel und Haken) sollte ungefähr dieselbe sein und zu dem Zielfisch passen. Denn was nutzt der modernste Haken*, wenn der Fisch ihn nicht ins Maul aufnehmen kann oder ein Wirbel, der viel kleinere Tragkraft aufweist als die Schnur und beim Drillen des Fisches bricht? Weiterhin je größer ist der zu erwartende Fisch desto größer soll der Haken sein. Manche Angler setzen beim Angeln bewusst einen etwas größeren Haken ein, um untermäßige Fische vor dem Fangen auszuschließen.

Bewertung: 5,00; Bewertungen: 12



Beitrag kommentieren