Power Catcher Dopey Crank

Dopey Crank ist ein reiner Oberflächenköder. Er ist vielleicht nicht die Krönung der modernen Ingenieurkunst, aber immer noch funktional genug, um gelegentlich einen Räuber zu verhaften.

Kleiner Wobbler für nicht zu weite Würfe

PowerCatcher Dopey Crank

PowerCatcher Dopey Crank

Dopey Crank ist klein und leicht. Obwohl seine rundliche Form eine gute Wurfweite anmutet, fliegt er nur dann anständig, wenn er mit einer leichten Rute ausgeworfen wird. Die Trout Lure von Pezon & Michel würde z.B. hierbei gut passen.

Er lässt sich einfach führen, allerdings nur, wenn die Einholgeschwindigkeit dabei auch stabil bleibt, sonst neigt er dazu, an die Oberfläche zu kommen und von Seite zu Seite zu schlagen, was dann auf die Fische nicht mehr anziehend wirkt.

Zielfische

Rapfen, Forellen und Döbel können mit diesem Köder gefangen werden. Auch Barsche und Hechte schnappen sich ihn gelegentlich. Zander verführt er selten, wenn überhaupt, dann nur im Sommer, wenn diese Räuber im Flachwasser rauben. Seine Verarbeitung und aller Details sehen zwar nicht filigran aber immerhin stabil aus.

In diversen Foren liest man, dass die kleinen Haken bei vielen PowerCatcher-Modellen* am besten gegen die robustere ausgetauscht werden sollten. Wir würden doch lieber empfehlen, die Rollenbremse aufzulockern. Denn ein kleiner Haken dringt schneller ins Maul und, wenn die Bremse richtig eingestellt wurde, biegt er sich auch nicht auf. Dafür kann man dann am Ende einen hervorragenden Drill genießen.

Technische Daten

PowerCatcher Dopey Crank Kontur

PowerCatcher Dopey Crank Kontur

Modell: Power Catcher Dopey Crank
Länge: 4,5 cm
Gewicht: 7 g
Tauchtiefe: 0,5 m
Drillinge: Gamakatsu
Farben: „Gold Shiner“, „Firetiger“, „Wild Perch“, „Black“, „Skimmer“

Power Catcher Dopey Crank kaufen*

Bewertung: 4,83; Bewertungen: 6



Beitrag kommentieren