Schirmzelte: Kauftipps Test & Vergleich

Damit Sie beim Angeln nicht der prallen Sonne ausgesetzt sind und auch guten Schutz vor Wind und Regen haben, brauchen Sie ein Schirmzelt. Was Sie bei seiner Anschaffung alles beachten müssen, erfahren Sie in diesem Ratgeber.

Einsatzgebiete von Schirmzelten

Am Fluss

Am Fluss

Gerade beim Ansitzangeln verbringen Angler eine ganze Weile am Gewässer. Um die Ausrüstung, das Essen oder auch sich selbst vor Sonne, Wind und Regen zu schützen, werden Schirmzelte genutzt. Wenn Sie die Anschaffung eines solchen Zeltes planen, können Sie aus verschiedenen Modellen wählen. Welches davon ist das richtige? Das hängt von verschiedenen Faktoren ab.

Grundsätzlich sollen die Zelte den Angler und die Ausrüstung vor Witterung schützen. Je nach Jahreszeit sollen sie Schatten spenden, bei Regen einen trockenen Platz bieten und bei Wind einen ruhigen Ort schaffen. In einem Schirmzelt kann zum Beispiel auch eine komplizierte Angelmontage in aller Ruhe zusammengebaut werden. Weiterhin dient das Zelt als Rückzugsort in der Nacht und um kleine Mahlzeiten dort zu essen. Die Einsatzgebiete sind also sehr universell. Je nach persönlichem Bedarf muss das Schirmzelt daher ausreichend groß gewählt werden. Beispielsweise sollten Sie es der Länge Ihrer Angelliege auswählen oder gleich beide Accessoires zusammen erwerben.

Was soll man beim Kauf eines Schirmzeltes beachten?

Als erstes schauen Sie sich bitte die Zeltplane genau an. Sie soll auf jeden Fall aus robustem und wasserabweisendem Material bestehen. Nur so werden Sie auch im Fall eines lang andauernden Regenschauers gut gegen die Feuchtigkeit geschützt sein. Weiterhin sind bei den meisten Schirmzelten an der Rückseite, sowie links und rechts zusätzliche Zeltbahnen angebracht, die bis zum Boden reichen. Einige Modelle sind auch ringsum geschlossen und mit Fliegennetzen versehen. Welche Variante Sie bevorzugen hängt auch davon ab, wie empfindlich Sie gegenüber Insekten sind.

Achten Sie in jedem Fall darauf, dass Ihr Schirmzelt mit Erdhaken im Boden verankert werden kann. Nur so bleibt es sicher am Ort stehen. Bei starkem Wind gilt, je kleiner das Zelt und je flacher es zum Boden hin abfällt, umso besser hält es den Böen stand. Für den einfachen Transport zum Angelplatz werden so gut wie alle Schirmzelte in einer kompakten Verpackung angeboten. Wenn Sie nur kurze Wege vom Auto bis zum Gewässer haben, können Sie ruhig ein großes und daher komfortables Zelt kaufen. Planen Sie hingegen weitere Strecken zu Fuß zurückzulegen, sind die kleinen und leichten Modelle zweckmäßiger.

Sechs Schirmzelte im Vergleich

Beim Kauf von Schirmzelten sollten Sie es vermeiden, zum preisgünstigsten Modell zu greifen. Denn ein minderwertiges Produkt kann sogar zu Verletzungen führen, wenn es z.B. durch eine Windböe in sich zusammenfällt. In folgender Tabelle finden Sie einen Vergleich von sechs besten Schirmzelten, die der Markt aktuell anbietet.

Bei unserer Recherche nach den besten Produkten sammeln wir Bewertungen und Rezensionen aus verschiedenen Quellen wie z.B. Fachmagazinen und Online-Shops zusammen und werten diese anschließend nach unserem eigens entwickelten Raitings-System aus. Mehr Informationen zu unserem Bewertungssystem finden Sie hier. Alle folgenden Modelle kosten zwischen 50 und 110 Euro und repräsentieren somit das mittlere Preissegment, das vor allem für Hobby-Angler optimal geeignet ist.

Schirmzelt DD-Tackle Deluxe DAM SchirmzeltPreis-Leistung Tipp Behr Schirmzelt MK-Angelsport Schirmzelt Noorsk Schirmzelt Uhatext Karpfenzelt
Breite 2,6 m 2,2 m 2,20 m 2,5 m 2,6 m 1,8 m
Höhe 1,9 m ca. 1,9 m ca. 1,9 m ca. 1,9 m ca. 1, 85 m 1,9 m
Gewicht ca. 3 kg ca. 5 kg ca. 7 kg k.A. ca. 4,1 kg ca. 6,5 kg
Material Nylon Nylon Polyester Nylon Polyester Nylon
Wassersäule 1.00 mm k.A. 1.500 mm 10.000 mm 1.500 mm 1.00 mm
Transportlänge 1,4 m 1,23 m k.A. ca. 1,5 m 1,42 m k.A.
Kundenwertung

Schirmzelte mit und ohne Bodenplane

Nicht überall ist es erlaubt, ein geschlossenes Zelt mit eigenem Boden aufzuspannen. Da die Schirmzelte über keinen eigenen Boden verfügen, dürfen Sie von Anglern entsprechend überall eingesetzt werden. Um den Untergrund zu schonen und Komfort zu gewinnen, kann es aber sinnvoll sein, doch eine zusätzliche Bodenplane zu installieren. Bei Nässe verhindert sie, dass der Boden unter dem Zelt durch die Schuhe beschädigt wird. Auch Sie als Angler haben dadurch einen sauberen Rückzugsort, der trocken bleibt. Viele Schirmzelte werden mit einem passenden Boden angeboten, der dann je nach Bedarf ausgelegt werden kann. Empfehlenswert ist es, einen passenden Zeltboden mit zu erwerben. Vor dem Angeln sollten Sie sich gegebenenfalls informieren, ob es erlaubt ist, eine Bodenplane auszulegen.

Im nächsten Artikel finden Sie einen Ratgeber zum Kauf von Zeltunterlagen.

Bewertung: 5,00; Bewertungen: 1