Shimano Rarenium 2500 Test

Die Rarenium ist eine der wenigen sehr leichten Stationärrollen auf dem Markt mit gutem Preisleistungsverhältnis.

Faktor Gewicht

Shimano Rarenium 2500

Shimano Rarenium 2500

Als Raubfischangler wird man häufig mit beißfaulen Fischen konfrontiert, indem die Räuber stundenlang fast schon demonstrativ alle Köder (wie auch Führungstechniken) verschmähen. Um diese Phasen ohne Motivationsverlust zu überwinden, braucht man vor allem Ausdauer. Deshalb ist das Gewicht der Angelrute, wie auch das der Rolle, von großer Bedeutung beim Raubfischangeln. Nur wer lange Zeit ermüdungsfrei fischen kann, wird sich im entscheidenden Augenblick auch keinen Fehler leisten.

Gehäuse und Lager

Shimano Rarenium Laufbügel

Shimano Rarenium Laufbügel

Kohlefaser, Polyamid und Metall wurden bei der Verarbeitung dieser Rolle durchdacht verteilt. Teile, die im Einsatz großer Belastung ausgesetzt werden (wie z.B. Schnurlaufröllchen), fertigte man entsprechend aus Metall, alles andere – aus leichtem Kohlenfaser und Polyamid. Das Resultat dieser anspruchsvollen Ingenieurleistung ist eine sehr leichte Rolle – 2500 Modell wiegt nur 200 Gramm.

Das Innenleben der Rarenium hört sich bereits beim ersten Probekurbeln absolut feinmechanisch an. Auch nach 2 Jahren im Einsatz gibt es an dem Laufmechanismus nichts auszusetzen. Nach gelegentlichem Kontakt mit Sand oder Schlamm spült man sie gründlich durch, so bleibt sie stets intakt.

Frontbremse und Schnurverlegung

Rarenium 2500 von Shimano

Rarenium 2500 von Shimano

Wenn die Rollenbremse auf den ersten Blick einen etwas fragilen Eindruck vermittelt, lässt sie sich dennoch präzise einstellen und hält selbst vehemente Fluchtversuche kapitaler Rapfen mit Bravur durch.

Der am unteren Teil des Gehäuses befindliche kleine Hebel zum Ein- und Ausschalten der Rücklaufsperre bietet eine praktische Funktion an: Einen zu nah an die Rutenspitze gezogenen Köder kann man dadurch einfach absacken lassen, ohne den Fangbügel aufzuklappen.

Die Rarenium* verlegt nicht nur alle geflochtenen Schnüre anständig sondern selbst noch eine 5 lb Nylonschnur absolut sauber und gibt diese beim Auswurf genau so unproblematisch wieder frei.

Mängel und Fehlfunktionen

Rarenium von Shimano

Rarenium von Shimano

Verglichen mit der Smoke-Rolle von Quantum hat Shimano einen relativ filigranen Schnurfangbügel in die Rarenium eingebaut. Dies ist die einzige Schwachstelle bei diesem Modell. Wenn die Rolle z.B. beim Transport oder auch im Gebrauch am Wasser etwas Belastung ausgesetzt wird, kann sich der Draht im Fangbügel schnell verbiegen. In meiner Praxis musste ich diesen schon paar Mal wieder gerade biegen, was sich dann auch problemlos bewerkstelligen ließ.

Darüber hinaus kann es passieren, dass der aufgeklappte Schnurfangbügel sich bei einem starken Wurf schließt. Das Resultat hierbei ist immer eine abgerissene Schnur und der aufs Nimmerwiedersehen in die Weite fliegende Köder. Alptraum eines jeden Anglers. Der Grund dafür liegt nicht nur an der abgenutzten Spannfeder des Rollenbügels sondern womöglich auch in dem etwas zu flachen Aufklappwinkel des Fangbügels. Leider scheint es ein weit verbreitetes Problem zu sein, das bei manchen Rollen anderer Hersteller ebenso auftreten kann. Nichtsdestotrotz gibt es auf dem Markt Modelle, die davon überhaupt nicht betroffen sind (z.B. die besagte Smoke).

Verfügbare Modelle

Neben der klassischen 2500 Rolle*, die in einheimischen Binnengewässern als universelles Instrument fürs Angeln auf alle unsere Raubfischarten in jeglichen Größen und Gewichten verstanden werden kann, gibt es noch andere Modelle von Rarenium. Sie unterscheiden sich vor allem in ihrem Übersetzungsfaktor. Das macht diese Rolle auch für Profis attraktiv, die sich ganz bestimmte Fischarten vorgenommen haben.

Modell Gewicht Übersetzung Schnureinzug Kugel-/Walzlager
RAR CI4 1000FA 170 g 5,0:1 61 cm 6 / 1
RARCI4 2500FA 200 g 5,0:1 72 cm 6 / 1
RARCI4 3000SFA 200 g 5,0:1 74 cm 6 / 1
RARCI4 4000FA 250 g 4,8:1 77 cm 6 / 1
RARCI4 5000FA 315 g 4,6:1 81 cm 6 / 1

Shimano Rarenium Rolle kaufen*

Bewertung: 4,07; Bewertungen: 15



Beitrag kommentieren