Slim Jim Iron Claw Test

Slim Jim ist fürs Zander-Angeln konzipiert. Er ist lang, schlank und hat einen relativ schmalen Schwanzteller – das sind alle Attribute eines klassischen Zanderköders.

Form und Konstruktion

Nimmt man ihn etwas genauer in Augenschein, fallen einige Details auf, die ihn laut Hersteller von der Masse deutlich abheben sollen: Sein Körper ist zum Beispiel mit vielen kleinen Noppen versehen, die für zusätzlichen Wasserwiderstand sorgen, was wiederum die gesamte Geräuschkulisse bei der Führung dieses Köders verstärken und attraktiver gestalten sollte.

Slim Jim in Silber-Blau

Slim Jim in Silber-Blau

Seine Schwanzwurzel ist verglichen mit ähnlich konstruierten Ködern anderer Hersteller relativ dick. Das sorgt für längere Lebensdauer. Weiterhin ist die Gummimischung, aus der er gegossen wird, recht weich, sodass der Köder insgesamt gut beweglich ist und bereits mit leichten Jigköpfen agil und lebhaft läuft.

Hecht, gefangen mit Slim Jim

Hecht, gefangen mit Slim Jim

Nicht nur für Zander gut geeignet

Beim Jiggen oder „Faulenzen“ hüpft der Slim Jim fleißig über dem Gewässergrund und spricht nicht nur Zander sondern gelegentlich auch Barsche an. Durch viele Farb- und Größen-Variationen gibt es für jedes Wetter und Zielfisch ein passendes Modell. Auch im Winter kann Slim Jim fängig sein, vorausgesetzt man bestückt ihn mit einem leichten Jigkopf und führt langsam über dem Grund an tiefen Stellen.

"Faulenzen"-Angeltechnik

„Faulenzen“-Angeltechnik

Durch seine dicke Körperform hat er darüber hinaus ansprechende Wirkung auf Hechte, die ja bekanntlich korpulent wirkende Köder bevorzugen. Weiterhin lassen sich kleinere Slim Jim Modelle beim Drop-Shot Technik gut einsetzen.

Wenn Sie an unserer unverbindlichen Umfrage nach den Zielfischen von Slim Jim teilnehmen, erfahren Sie auch, wie andere unsere Leser abgestimmt haben:

Für welchen Zielfisch ist Slim Jim am besten geeignet?

    Wenn Sie Slim Jim günstig kaufen wollen, hier finden Sie attraktive Angebote*.

    Bewertung: 4,67; Bewertungen: 6



    Beitrag kommentieren