Swimbait Wobbler

Swimbaits gehören zu der Wobblern, die im Einsatz zwar nicht sehr flexibel sind, dafür aber oft die letzte Rettung darstellen, wenn andere Ködern versagen.

Jeder, der einen guten mehrteiligen Swimbait zum ersten Mal durchs Wasser zieht, wird von den fischähnlichen schlängelnden Bewegungen dieses Köders stark beeindruckt sein.

Swimbait Konstruktion

Swimbait Konstruktion

Während die meisten Wobbler* durch die Kombination aus Innovationsgeist und Improvisationsgefühl entwickelt wurden, entstand dieses Modell durch die Notwendigkeit diejenigen Fische zu überlisten, die bereits viel Ködererfahrung hatten und nicht mehr mit unrealistischen abstrakten Modellen zu fangen waren.

Das wichtigste charakteristische Merkmal eines Swimbaits ist sein mehrfach geteilter Körperbau. Durch diese einzelnen Segmente bekommt ein Swimbait seinen natürlich aussehenden und zugleich sehr verführerischen Lauf.

Eigenschaften von Swimbaits

Es gibt Swimbaits mit und ohne Tauchschaufel, aus Plastik oder Holz, schwimmend oder sinkend. Sie alle haben eins gemeinsam – sie sind unter schwierigen Bedingungen häufig das Wundermittel gegen die Angler-Tristesse, wenn z.B. das Wasser sehr klar ist oder das Gewässer stark verblinkert wurde und kein Fisch beissen will.

Wegen dem segmentierten Körperbau entfalten alle Swimbaits bereits beim einfachen Ziehen ein sehr lebhaftes Spiel. Je nachdem was für ein Swimbait-Modell man hat (mit oder ohne Tauchschaufel, schwimmend oder sinkend etc.) können diverse andere Techniken, wie z.B. Jerken oder Twitchen angewandt werden. Leider ist die Wurfweite der Swimbaits nicht besonders gut, da sie aufgrund ihrer Bauweise viel Luftwiderstand beanspruchen und deshalb nicht weit fliegen.

Zielfische

Hecht

Hecht

Besonders große Swimbaits-Modelle sind ultimative Köder fürs Hechtangeln. Hechte lieben Köder, die groß sind und sich auch noch natürlich bewegen. Auf mittelgroße schnell sinkende Swimbaits, die am Grund geführt werden,  reagieren auch Zandern manchmal recht gut. Insbesondere in heißen Sommertagen, wenn das Wasser warm ist und die Fische träge, ist ein Swimbait immer ein Versuch wert.

Kleinere Swimmbait-Köder können in klaren Gewässern fürs Barsch- und Forellenangeln eingesetzt werden. Wenn Sie sich einen Überblick über die auf dem Markt angebotenen Swimbait-Wobbler verschaffen wollen, auf folgender Seite finden Sie eine Swimbait-Wobbler-Liste*

Bewertung: 5,00; Bewertungen: 3



Beitrag kommentieren