Fliegenfischen

Fliegenfischen ist die unumstrittene Königin aller Angeldisziplinen. Sie ist elegant, naturschonend und hat den Ruf einer romantisch anmutenden Freizeitbeschäftigung, die nichts mit dem eigentlichen Angeln zu tun hat. Für einen Fliegenfischer ist das Warten auf den Biss keine Option. Vielmehr muss er seine Intelligenz durch strategische Überlegungen mit gleichzeitigem körperlichem Volleinsatz walten lassen, um die Natur zu überlisten.

Während die Pioniere des Fliegenfischens fast ausschließlich den Lachsen und Forellen nachstellten, ist es heute ganz anders. So gibt es inzwischen Fliegenfischer, die sich sogar auf das Fangen von riesigen Haien, Tarponen und blauen Marlinen spezialisiert haben. Selbst manch ein eingefleischter Karpfen-Angler hat aufs Fliegenfischen umgestellt und beangelt seine Lieblinge nur noch mit der Fliege.