Gummifische

Gummifische unterscheiden sich nicht nur in ihrer Form sondern auch im Material. Ein Gummiköder mit einer dicken Schwanzwurzel und einem kleinen Schwanzteller bewegt sich für gewöhnlich wenig. Wird er aber aus einer sehr weichen Gummimischung hergestellt, sieht sein Lauf ganz anders aus. Form und Materialbeschaffenheit eines Gummifisches sind zwar die wichtigen aber bei Weitem nicht die einzigen Parameter, worauf man bei der Wahl eines Gummifisches achten muss.

Weitere Details, die einen Gummiköder für den Einsatz für bestimmte Angelmethoden optimal oder weniger geeignet machen können, sind z.B. seine Farbe, das Gewicht des Bleikopfes und nicht zuletzt seine Form, die z.B. kleine Rippchen oder Lamellen aufweisen kann und dadurch für zusätzliche Mikro-Wasserverwirbelungen um den Köder sorgen. Das kann wiederum die Raubfische zusätzlich reizen.