Raubfischmontagen

Raubfisch-Montagen müssen nicht nur auf Zielfisch sondern auch auf die Jahreszeit abgestimmt sein. Unser klassischer Räuber, der Hecht, legt z.B. seinen Laich im Frühjahr als einer der ersten ab. So ist seine eigene Brut bereits angewachsen, wenn der Nachwuchs der Friedfische kommt, wovon sich die kleinen Räuber ernähren können. Deshalb sind die abgelaichten Hechte im Frühling zwar ziemlich erschöpft dafür aber umso hungriger. Aus diesem Grund sind die Hechtattacken im Frühling vehement und verlangen nach sehr robusten Angelmontagen. Im Sommer wiederum ist es etwas anders. Wenn in länger andauernden Hitzeperioden das Algenwachstum explodiert, verringert sich der Sauerstoffgehalt im Wasser signifikant, was wiederum den Fischen buchstäblich auf den Magen schlägt. Jetzt sind sehr filigrane Angelmontagen gefragt, die die Fische verführen müssen.