Unterschied zwischen Softshell und Hardshell

Was sind die wichtigsten Unterschiede zwischen Soft- und Hardshell Outdoor-Bekleidung? Um die zahlreichen Eigenschaften der beiden Konzepte sowie deren Vor- und Nachteile geht es in diesem Artikel.

Was bedeutet Soft- und Hardshell-Bekleidung?

Warmpeace Topdeck YKK

Warmpeace Topdeck YKK

Die Outdoor-Industrie hat längst erkannt, welch ein Potenzial in der Funktionsbekleidung steckt, vorausgesetzt sie geht mit den Fashion-Trends einher und ist nicht wie bisher nur den Outdoor-Freaks vorenthalten. Outdoor-Bekleidung muss heute nicht nur vor Kälte, Wind und Regen schützen sondern auch bequem zu tragen sein und optisch was hermachen. Je stillvoller der Schnitt und bequemer das Material desto mehr Menschen entscheiden sich auch im Alltag Outdoor-Jacken und -Hosen zu tragen.

Genau hier liegt auch der wesentliche Unterschied zwischen Hard- und Softshell-Produkten. Während Hardshell-Bekleidung einen beinahe absoluten Schutz vor Wind und Regen bietet und dadurch sehr lange Outdoor-Aufenthalte erlaubt, sind Softshell-Produkte anders konzipiert. Sie schützen so gesehen auch vor Wind und Niederschlag aber nur für kurze Ausflüge. Zugleich sind sie bequemer zu tragen und in der Regel stylischer gestaltet.

Softshell und Hardshell im Vergleich

Eigenschaften SoftShell Hardshell
Softshell besteht in der Regel aus zwei oder drei Schichten verschiedener Materialien, die aufeinander laminiert sind. Die Außenschicht besteht dabei aus einem mechanisch strapazierfähigen Material, auf das die Innenschicht direkt verwoben wird. Man unterscheidet zwei Konzepte: Softshell-Material, dessen wasserabweisende und windschützende Eigenschaften aus dem Gewebe resultieren oder auf einem Laminat basieren. Bei Laminat-Konstruktionen spricht man von einer Membran Beim Hardshell-Material wird immer eine spezielle Membran entweder direkt auf den Außenstoff oder zwischen den Außen- und Innenstoffen laminiert. Hardshell-Membran unterscheidet sich von der Softshell-Membran durch ihre äußerst leistungsfähige Strapazierfähigkeit. Sie ist winddicht und absolut wasserdicht. Wobei die hohe Wasserdichtigkeit unweigerlich auf Kosten der Atmungsaktivität realisiert wird
Atmungsaktivität + + +
Softshell-Materialien sind leicht, flexibel und sehr atmungsaktiv. Auch bei intensiven Outdoor-Aktivitäten schwitzt man z.B. in einer Softshell-Jacke nur wenig. Die hohe Atmungsaktivität wird hier allerdings auf Kosten der niedrigeren Wasserdichtigkeit realisiert
+
Hardshell-Produkte sind wenig atmungsaktiv, weil das Hardshell-Material in erster Linie auf den Schutz vor dem von außen einwirkenden Wasser ausgelegt ist, was wiederum die Dampfdurchlässigkeit von innen, wie es beim Schwitzen der Fall ist, stark beeinträchtigt
Wasserdichtigkeit +
Die Material-Schichten beim Softshell haben filigrane Beschaffenheit und sind in aufwendigen Hightech-Verfahren aufeinander laminiert. Dadurch behält das Material seine Leichtigkeit und Flexibilität ist aber zugleich nur beschränkt wasserdicht. So sind Softshell-Produkte lediglich wasserabweisend
+ + +
Outdoor-Bekleidung, die aus Hard-Shell hergestellt wird, ist 100% wasserdicht. Dauerregen bei langen Aufenthalten im Freien übersteht sie problemlos. Lediglich Reißverschlüsse und Nähte bilden bei Hardshell-Bekleidung Schwachstellen, die auf jeden Fall laminiert bzw. verklebt sein müssen
Windresistenz + +
In Sachen Windresistenz bieten Softshell-Produkte einen bemerkenswerten Schutz, was in Anbetracht ihrer gleichzeitig guten Luftdurchlässigkeit nach außen überaus positive Eigenschaft ist
+ + +
Hardshell ist fast im selben Maße winddicht wie es wasserdicht ist. Die robuste Hardshell-Membran ist weder wasser- noch winddurchlässig und somit für das härteste Wetter bestens geeignet
Wärme + +
Da Softshell sehr atmungsaktiv ist, entweicht ihm die Wärme entsprechend relativ schnell. Aus diesem Grund ist das Innenfutter aus dickem Thermo-Material oder zumindest das Tragen eines dicken Fleece-Pullis zwingend nötig, damit man im Freien nicht frieren muss
+ +
Während die Atmungsaktivität von Hardshell-Produkten sehr beschränkt ist, kann man diesen Nachteil als ein Segen für die Wärme betrachten. So bleibt die Wärme unter einer Hardshell-Jacke quasi konserviert. Eine dicke Thermo-Innenschicht ist hier aber genauso wie bei Softshell obligatorisch
Tragekomfort + + +
Das weiche und geschmeidige Material sorgt bei Softshell-Bekleidung für einen hohen und fast geräuschlosen Tragekomfort
+ +
Jacken und Hosen aus Hardshell füllen sich hart und erzeugen bei Bewegung zum Teil sehr lautes Rascheln, was manche Menschen als Störfaktor empfinden
Alltagstauglichkeit + + +
Softshell-Bekleidung ist leicht, flexibel und relativ strapazierfähig. Somit schafft Softshell gute Voraussetzungen für den Einsatz nicht nur bei kurzfristigen Outdoor-Aktivitäten sondern auch im Alltag
+
Während Hardshell-Jacken überaus alltagstauglich sind, ist es bei Hardshell-Hosen nur bedingt möglich. Das Material ist schlicht zu grob und zu wenig atmungsaktiv, sodass es sich im Alltag nur bedingt tragen lässt
Transport + + +
Kleidungsstücke aus Hardshell sind sehr weich, leicht und lassen sich gut zusammen rollen. Somit ist Softshell-Bekleidung bei jedem Transport problemlos zu verstauen
+ + +
Jacken und Hosen aus Hardshell lassen sich ebenso mühelos falten und transportieren

Fazit

Softshell-Bekleidung ist vor allem fürs Wetter mit leichtem Niederschlag und moderatem Wind optimal geeignet. Auch einen kurzen Aufenthalt beim starken Regen hält sie mühelos aus. Weiterhin sind Softshell-Produkte perfekte Begleiter im Alltag. Bei einem kurzen Aufenthalt im Supermarkt z.B. müssten Sie ihre Softshell-Jacke nicht zwingend abnehmen, ohne dabei ins Schwitzen zu geraten. Dasselbe gilt auch fürs Auto oder öffentliche Verkehrsmittel. Für längere Outdoor-Ausflüge ist Softshell dennoch absolut ungeeignet.

Hardshell-Produkte sind 100% outdoor-tauglich. Sie sind jedem Abenteuer gewachsen und halten jedes Wetter aus. Weiterhin ist das Hardshell-Gewebe robust und strapazierfähig, sodass weder Rucksackgurte noch Fahrradsattel es scheuern können. Aufgrund seiner Robustheit und sehr geringen Atmungsaktivität ist Hardshell dennoch wesentlich weniger alltagstauglich als sein Konterpart.

Im nächsten Beitrag werden einige Sotfshell- und Hardshell-Jacken miteinander verglichen.

Bewertung: 5,00; Bewertungen: 16