Watschuhe: Kauftipps, Test & Vergleich 2018

Auf welche Aspekte neben Material und Verarbeitung Sie beim Kauf von Watschuhen achten müssen, erfahren Sie in unserem Ratgeber.

Abrieb- und Reißfestigkeit

Watschuhe

Watschuhe

Alle Watschuhe müssen großen Belastungen standhalten. Das betrifft neben Nässe und Trockenheit auch die beständige Reibung durch verschiedene Untergründe. Abrieb- und Reißfestigkeit sind daher ein Muss. Schließlich soll es auch nach mehreren anspruchsvollen Angeltouren keine spürbaren Beeinträchtigungen geben. Das Wichtigste bei Watschuhen sind daher fest mit dem Schuh verbundene, stabile und sichere Sohlen. Sie bestehen beispielsweise aus Neopren, Gummi oder Filz. Die Auswahl hängt davon ab, welchen Umgebungen beziehungsweise Untergründen der Watschuh standhalten soll.

Falls die Sohle eines Schuhs nach eingier Zeit im Gebrauch nicht mehr zu retten ist, müssen Sie keineswegs den ganzen Schuh aufgeben. Einige Händler bieten für ihre Modelle eine Neubesohlung an. Neben den Sohlen kommt es bei Watschuhen auf solide Nähte an. Denn die besten Materialien nutzen Ihnen nichts, wenn sie nicht zusammenhalten. Abriebfeste Nähte sind ein Muss bei allen Outdoor-Schuhen. Daher sollten Sie neben den Materialien auch bei der Verarbeitung keine Abstriche machen. So profitieren Sie von einem langlebigen Produkt.

Welche Sohle soll es sein?

Bei der Konstruktion von Watschuhen besitzt jede Sohle ihre Vorteile. Filzsohlen eignen sich für alle steinigen und mit Algen belagerten Untergründe. An Land sind es vor allem Gummisohlen, die einen stabilen Halt gewähren. Beachten Sie, dass mit Filzsohlen ausgestattete Watschuhe etwas schwerer trocknen und mehr Aufwand beim Reinigen erfordern. Bei besonders rutschigen Untergründen lohnt es sich zudem, über die Anschaffung spezieller Spikes nachzudenken. Das bietet Ihnen nicht nur mehr Stabilität, sondern auch einen zusätzlichen Schutz für den Schuh beziehungsweise dessen Sohle. Auch bei Gummisohlen genießen Sie mit Spikes einen verbesserten Halt.

Passgenauigkeit und Bequemlichkeit

Am Fluss

Am Fluss

Bei der Auswahl von Watschuhen orientieren Sie sich an Ihrer regulären Schuhgröße. Wählen Sie das Modell sicherheitshalber eine Nummer größer aus. So lassen Sie im Watschuh noch Platz für speziellere und dickere Socken. Als Orientierung können Ihnen Ihre Winterschuhe beziehungsweise Winterstiefel dienen. Hier greifen viele aufgrund der dickeren Fußbekleidung ebenfalls auf die nächsthöhere Schuhgröße zurück. Bei der Auswahl von Watschuhen lohnt es sich demnach, zunächst Ihr vorhandenes Schuhwerk in Augenschein zu nehmen. Auch kann es hilfreich sein, die Füße einmal auszumessen und so das passende Schuhmodell in der richtigen Größe zu ordern. Achtung: Einige Anbieter berücksichtigen bei der Größeneinteilung bereits eine entsprechend dickere Fußbekleidung.

Tragekomfort und Stabilität beziehungsweise ein stabiler Stand sind bei guten Watschuhen oder -stiefeln elementar. Sie erhalten für Watschuhe auch optionales Zubehör wie Schuheinlagen, um die Bequemlichkeit weiter zu verbessern. Schutzüberzieher für die Schuhe bewahren davor, dass Sand oder kleineres Geröll in die Schuhe gelangt.

Sechs Watschuhe im Vergleich

In folgender Tabelle finden Sie einen Vergleich von sechs besten Watschuhen, die der Markt aktuell anbietet. Bei unserer Recherche nach den besten Produkten sammeln wir Bewertungen und Rezensionen aus verschiedenen Quellen wie z.B. Fachmagazinen und Online-Shops zusammen und werten diese anschließend nach unserem eigens entwickelten Raitings-System aus. Mehr Informationen zu unserem Bewertungssystem finden Sie hier.

Watschuhe Showlovein Watschuhe CC3 Wading Shoe
Preis-Leistung Tipp
Roy Fishers Watschuh Greys Strata CTX DAM Hydroforce G2 Patagonia Wading Boots
Material Kunststoff/Leder Kunststoff Kunststoff/Leder Kunststoff Synthetik-Leder Synthetik-Leder
Wasserdichtigkeit + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +
Wärmeisolierung + + + + + + + + + + + + + + + + +
Gewicht incl. Verpackung ca. 1,1 kg 1,1 kg ca. 1,4 kg k. A. 1,05 kg 1,08 kg
Sohlen Gummi-Sohle Gummi-Sohle Filz-Sohle Gummi-Sohle Filz-Sohle Filz-Sohle
Kundenwertung

Wasserbeständigkeit

In puncto Wasserbeständigkeit müssen Sie zwischen Watschuhen und Watstiefeln unterscheiden. Watstiefel bilden über der Hose einen Wasser abweisenden Schutz. Dies gelingt mithilfe spezieller Materialien wie PVC oder Neopren. Sie halten die darunterliegende Kleidung trocken und bewahren die Stabilität auf rutschigen Untergründen. Allerdings sind sie natürlich eher für den Stand beim Angeln und Fischen mit etwaiger notwendiger Bewegungsfreiheit im Wasser gedacht. Außerdem ermöglichen sie sichere Bewegung durch Schlamm und Dreck. Watschuhe bilden Schutz vor Wasser, sind gleichzeitig bequemer und auch für längere Fußwege geeignet.

Auf was soll man beim Kauf von Watschuhen sonst achten?

Die Höhe der Watschuhe spielt bei der Anschaffung ebenfalls eine Rolle. Kurze Schuhe bedeuten mehr Bewegungsfreiheit, während längere Modelle mehr Schutz vor Wasser und Kälte bieten. Welches Modell gewählt werden sollte, hängt auch davon ab, wie oft und zu welchen Jahreszeiten die Watschuhe zum Einsatz kommen.

Um eine möglichst hohe Lebensdauer der Watschuhe zu erhalten, sollten sie direkt nach dem Einsatz gesäubert werden. Am besten kann man die Schuhe nach einem Angelausflug in einer Badewanne mit warmem Wasser und einer mittel-harten Bürste reinigen. Wichtig ist, dass die Schuhe unmittelbar nach der Reinigung gründlich abgetrocknet werden.

Im nächsten Artikel bieten wir einen Kaufratgeber für Wathosen.




Bisher noch keine Bewertungen