Watstiefel: Kauftipps, Test & Vergleich 2018

Auf welche Aspekte neben Material und Verarbeitung Sie beim Kauf von Watstiefeln achten müssen, erfahren Sie im unseren Ratgeber.

Auf das richtige Material kommt es an

Am See

Am See

Mit den passenden Watstiefeln können Angler über eine längere Zeit im Wasser verbringen, ohne, dass die Füße dabei feucht werden. So müssen die Watstiefel über bestimmte Eigenschaften verfügen und aus den richtigen Materialien gefertigt sein, um Feuchtigkeit und gegebenenfalls auch die Kälte abzuhalten. Meist werden sie aus Gummi, PVC, Nylon oder Neopren hergestellt. Bewährt haben sich vor allem Watstiefel aus Nylon und Neopren. Modelle aus diesen Stoffen gelten als besonders hochwertig, sind aber auch kostenintensiver in der Anschaffung.

Während Watstiefel aus Nylon als besonders reißfest, flexibel und haltbar gelten, bieten die Stiefel aus Neopren zusätzlich effektiven Schutz vor niedrigen Temperaturen. Wer in den kalten Jahreszeiten im Wasser unterwegs ist oder sehr empfindlich auf niedrige Temperaturen reagiert, sollte darüber hinaus auf Watstiefel mit zusätzlichem Kälteschutz greifen. Das verhindert Erkältungen und einen vorzeitigen Abbruch des Angelausflugs. Nicht ohne Grund wird Neopren vor allem von Profi-Anglern und Berufsfischern bevorzugt.

Wie wichtig ist Atmungsaktivität?

Neben den elastischen und wärmeisolierenden Eigenschaften ist bei der Anschaffung von Watstiefeln auch der Aspekt der Atmungsaktivität von Bedeutung. Stiefel, die atmungsaktiv sind, eignen sich zum Beispiel fürs Angeln im Sommer optimal, sodass man in ihnen nicht übermäßig schwitzen muss und das Angeln sich wesentlich komfortabler gestaltet.

Ideal fürs Fischen in der warmen Jahreszeit sind Modelle aus Nylon, die eine relativ dünne Materialstärke aufweisen und dadurch nicht nur atmungsaktiv sondern auch geschmeidig, flexibel und vor allem für Angler, die sich viel bewegen, sehr bequem sind. Dickere Watstiefel halten wiederum den niedrigen Temperaturen besser stand. Weiterhin je dicker das Material, desto besser sind Eigenschaften wie Lebensdauer und Widerstandsfähigkeit. Man sollte also ganz genau wissen, unter welchen Bedingungen die Watstiefel meist zum Einsatz kommen, um das richtige Modell auszuwählen.

Bequemlichkeit und Passgenauigkeit

Wiese

Wiese

Eine weitere sehr wichtige Eigenschaft von Watstiefeln, die Sie beim Kauf auf jeden Fall beachten müssen, ist die Passgenauigkeit. Die Stiefel müssen gut sitzen! Achten Sie beim Kauf darauf, dass die Stiefelgröße und -Umfang zu Ihrer Fußgröße und dem Schenkelumfang passen. Nur so können Sie ein späteres Abrutschen oder drückende Stellen vermeiden. Tipp: Beim Kauf von Watstiefeln immer eine Nummer größer als bei herkömmlichen Schuhen wählen.

Weiterhin, um auf glitschigen Steinen nicht auszurutschen, sollten die Watstiefel über Filzsohlen verfügen. Insbesondere Angler, die regelmäßig auf rutschigem Untergrund unterwegs sind, sollten auf eine rutschfeste Sohle aus Filz achten. Bei diesen Sohlen ist der Stand sicher und Unfälle werden zuverlässig vermieden. Beim Angeln auf sandigem oder schlammigem Untergrund reichen wiederum auch herkömmliche Profilsohlen. Weiterhin werden die Stiefel oft mithilfe von Schlaufen oder Befestigungsbändern am Gürtel der Hose befestigt, damit sie nicht abrutschen. Diese Fixierung muss natürlich einfach zu handhaben und robust sein.

Sechs Watstiefel im Vergleich

Grundsätzlich müssen Sie beim Kauf von Watstiefeln abwägen, welche Eigenschaften Ihnen am wichtigsten sind. Wollen Sie zum Beispiel in einem See im Sommer angeln, dann greifen Sie am besten zu Watstiefeln aus Nylon oder PVC. Wollen Sie im Spätherbst an einer Buhne im Fluss den Zandern nachstellen, brauchen wärmeisolierende Neopren-Watstiefel mit rutschfesten Filzsohlen. In folgender Tabelle finden Sie einen Vergleich von sechs besten Watstiefel, die der Markt aktuell anbietet.

Watstiefel Watstiefel Zebco Uni Watstiefel
Preis-Leistung Tipp
Lemigo Watstiefel Ocean® Watstiefel Nora River Watschuhe DAN Fighter Pro
Material PVC Nylon Nylon PVC Gummi Neopren
Wärmeisolierung + + + + + + + + + +
Bewegungs-Freiheit + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +
Gewicht ca. 4 kg ca. 5 kg ca. 2,5 kg ca. 2,5 kg ca. 2,5 kg
Sohlen Synthetik-Sohle Synthetik-Sohle Synthetik-Sohle Synthetik-Sohle Synthetik-Sohle Gummi-Sohle
Kundenwertung

Bei unserer Recherche nach den besten Produkten sammeln wir Bewertungen und Rezensionen aus verschiedenen Quellen wie z.B. Fachmagazinen und Online-Shops zusammen und werten diese anschließend nach unserem eigens entwickelten Raitings-System aus. Mehr Informationen zu unserem Bewertungssystem finden Sie hier.

Auf was soll man beim Kauf von Watstiefeln sonst achten?

Die Höhe der Watstiefel spielt bei der Anschaffung ebenfalls eine Rolle. Kurze Stiefel bedeuten mehr Bewegungsfreiheit, während längere Modelle mehr Schutz vor Wasser und Kälte bieten. Welches Modell gewählt werden sollte, hängt auch davon ab, wie oft die Watstiefel zum Einsatz kommen. Beim Kauf von passenden Watstiefeln sollten Sie auch wissen, dass Modelle von renommierten Markenherstellern sich durch eine hochwertige Verarbeitung und gute Flexibilität im Einsatz auszeichnen. Der Preis kann dementsprechend höher ausfallen, doch lohnenswert ist dies für Angler und alle anderen, die viel Zeit im Wasser verbringen, in jedem Fall.

Richtige Pflege sorgt für lange Lebenszeit

Um eine möglichst hohe Lebensdauer der Watstiefel zu erhalten, sollte sie direkt nach dem Einsatz gesäubert werden. Am besten kann man die Stiefel nach einem Angelausflug in einer Badewanne mit warmem Wasser und einer mittel-harten Bürste reinigen. Wichtig ist, dass die Stiefel unmittelbar nach der Reinigung gründlich abgetrocknet werden. Dabei sollte man sie so aufstellen, dass die Stiefel auf dem Boden stehen un der Hüftteil vertikal ausgerichtet ist. So werden sich keine Falten oder Knicke bilden, die mit der Zeit aufbrechen und das Material beschädigen können.

Im nächsten Artikel werden sechs Wathosen miteinander verglichen.




Bewertung: 5,00; Bewertungen: 4