Winterjacken: Kauftipps, Test & Vergleich 2017

Hier finden Sie einen Ratgeber für den Kauf von Winterjacken sowie sechs Jacken im Vergleich, die wir aufgrund der guten Kunden-Testergebnisse und des attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnisses ausgesucht haben.

Wahl der richtigen Winterjacke hängt vom Einsatzgebiet ab

Winterjacke

Winterjacke

Wenn Sie beruflich viel mit dem Auto oder auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sind und währenddessen öfter mal aus- und einsteigen müssen, würde Ihnen am besten eine Winterjacke passen, die nicht zu dick ist, in warmen Räumen nicht zu stark aufheizt und bei kurzen Aufenthalten im Freien dennoch warm halten kann. Solche Jacken werden als Softshell-Jacken bezeichnet, weil sie aus besonders weichem Material hergestellt werden, das sehr leicht, atmungsaktiv und bequem zu tragen ist.

Wenn Sie sich viel draußen aufhalten, darf die Winterjacke auch Volumen aufweisen, das für lang anhaltende Wärme sorgen sollte. Darüber hinaus empfiehlt sich bei längeren Outdoor-Aufenthalten die sogenannte Hardshell-Jacke, die aus einem sehr strapazierfähigen Material hergestellt wird, das beim Wind und Regen warm und trocken halten soll. Auch haben die Hardshell-Winterjacken deutlich längere Lebensdauer als die Softshell-Produkte. Im folgenden Artikel finden Sie ausführliche Beschreibung aller Unterschiede zwischen Soft- und Hardshell-Bekleidung.

Ist eine Kapuze bei Winterjacke notwendig?

Die meisten Winterjacken sind mit einer Kapuze ausgestattet. Dies ist besonders für längere Outdoor-Aufenthalte zwingend erforderlich, weil der Körper über den Kopf viel Wärme verliert. Idealerweise ist die Kapuze bei einer Winterjacke verstellbar, sodass man sie flexibel einstellen kann, damit sie insbesondere am Nacken und Kopf bündig anschließt. Darüber hinaus sollte eine Kapuze nicht zu groß sein, um bei Kopfbewegung die Sicht nicht zu verdecken. Gut geschnittene Winterjacken haben exakt proportionierte Kapuzen, die dem Sichtfeld folgen anstatt es einzuschränken.

Wie viele Taschen sind optimal?

Wenn Sie in Ihrer Winterjacke lange Wanderungen unternehmen wollen und währenddessen einen Rucksack tragen, brauchen Sie eine Jacke mit Brusttaschen, die Sie gut erreichen können. Um den Inhalt dieser Taschen auch beim geschulterten Rucksack schnell inspizieren zu können, müssen Sie sich weder bücken noch Ihren Körper verdrehen. Weiterhin sollten Sie beim Kauf einer Winterjacke auf jeden Fall darauf achten, dass sich die Taschen leicht öffnen und wieder schließen lassen. Auch sollten sie wasserdicht verschließbar sein, sodass keine Nässe beim Regen durchdringen kann. Grundsätzlich kann man davon ausgehen, dass z.B. eine Winterjacke, die längere Outdoor-Aufenthalte aushalten soll, nicht zu viele Taschen haben kann. Einzig sollen Sie darauf achten, dass diese bündig am Körper sitzen und nicht zu stark herausragen, um beim Durchqueren vom schwierigen Geländer kein Hindernis zu werden.

Sechs Winterjacken im Vergleich

In folgender Tabelle finden Sie einen Vergleich von jeweils drei besten Soft- und Hardshell-Winterjacken, die der Markt aktuell anbietet. Bei unserer Recherche nach den besten Produkten sammeln wir Bewertungen und Rezensionen aus verschiedenen Quellen wie z.B. Fachmagazinen, Foren und Online-Shops zusammen und werten diese anschließend nach unserem eigens entwickelten Raitings-System aus. Mehr Informationen zu unserem Bewertungssystem finden Sie hier.

Winterjacke Ultrasport Phil Ultraflow Ultrasport All PurposePreis-Leistung Tipp McKINLEY Sorocaba Jack Wolfskin Chilly Morning VAUDE Herren Tolstadh Jack Wolfskin Iceland Jacket
Typ SoftShell SoftShell (Doppeljacke) SoftShell (Doppeljacke) HardShell HardShell (Doppeljacke) HardShell (Doppeljacke)
Kälteschutz mittel gut sehr gut gut sehr gut sehr gut
Wassersäule 3.000 mm 10.000 mm 5.000 mm 10.000 mm 15.000 mm 10.000 mm
Atmungsaktiv + + + + + +
+ +
+ +
+ +
+ +
Windschutz + + + + +
+ + + + + +
+ + + + + +
Taschen 2 RV-Seitentaschen
1 RV-Innentasche
2 RV-Seitentaschen 2 RV-Seitentaschen
1 RV-Brusttasche
2 RV-Seitentaschen
1 RV-Innentasche
2 RV-Seitentaschen
1 RV-Innentasche
2 RV-Seitentaschen
1 RV-Innentasche
Verstell-Möglichkeiten Kapuze
Ärmelenden
Kapuze
Ärmelenden
Saum
Kapuze (abnehmbar)
Ärmelenden
Saum
Kapuze
Ärmelenden
Saum
Kapuze (abnehmbar)
Ärmelenden
Saum
Kapuze
Ärmelenden
Saum
Obermaterial 100% Polyester 94% Polyester, 6% Elastan 100 % Polyester 2-Lagen Texapore Ceplex Active Membran 100% Polyamid
Futter Polywattierung Thermo-Innenjacke wattierte Innenjacke Kunstfaser-Wattierung Thermo-Innenjacke
Fleece-Innenjacke
Gewicht (L)
ca. 700 g
ca. 700 g ca. 1.000 g 750 g 1.320 g 1.100 g
Einsatz
Wandern
Alltag
Wandern
Trekking
Alltag
Wandern
Trekking
Alltag
Bergsteigen
Wandern
Alltag
Trekking
Wandern
Alltag
Trekking
Wandern
Alltag
Kundenwertung

Ärmelbündchen, Saum und Reißverschlüsse

Im Idealfall sind Ärmelbündchen bei einer Winterjacke über Klett- oder Reißverschlüsse flexibel und leicht einstellbar. Nur so kann gewährleistet werden, dass sie sehr eng an Arm anliegen und weder Wind noch Kälte in die Jacke durchdringen können. Nach demselben Prinzip soll auch der Jackensaum konstruiert sein, um die von unten aufkommenden Kälte nicht durchzulassen.

Reisverschlüsse bilden bei einer Winterjacke eine Übergang- bzw. Schnittstelle zwischen innen und draußen und sind somit besonders für Mechanik- und Umwelteinflüsse anfällig. Aus diesem Grund müssen sie Qualitätsprodukte und zugleich leicht zu bedienen sein. Es ist wirklich ein großer Komfort-Faktor für jeden Outdoor-Liebhaber, wenn sich die Reißverschlüsse mit einer Hand problemlos öffnen und schließen lassen. Zugleich sollten sie über einen Wasserschutz verfügen, der z.B. bei Hardshell-Jacken obligatorisch ist.

Im folgenden Artikel finden Sie Thermohosen im Test und in einem anderen Beitrag geht es um den Unterschied zwischen Softshell- und Hardshell-Bekleidung.




Bewertung: 5,00; Bewertungen: 9