Wobbler reparieren

Wie man einen teuren Wobbler schnell und praktisch reparieren kann, lesen Sie in dieser Schritt-für-Schritt Anleitung.

Wobbler* sind besonders aufwendig konstruierte Köder und daher nicht gerade billig in der Anschaffung. Ihre Lebensdauer kann allerdings durch unkomplizierte Reparaturmaßnahmen deutlich verlängert werden. Wir zeigen Ihnen am Beispiel eines stark verbrauchten Wobblers, wie dieser wieder auf Glanz gebracht werden kann.

Ausgangssituation

Ein alter Wobbler verlangt nach etlichen Jahren im Gebrauch nach einer gründlichen Sanierung.

Alter Wobbler

Alter Wobbler

Schritt 1: Werkzeug vorbereiten

Für Reparatur des Wobblers wird folgendes Werkzeug benötigt:
1 x Textilfarbe „Neon“
1 x Sprühfarbe „Dunkelgrün“
1 x Autolack (Spray-Dose)
1 x Klebeband
1 x Cutter-Messer
1 x Stück Schaumgummi

Werkzeug vorbereiten

Werkzeug vorbereiten

Schritt 2: Farbreste entfernen

Die Reste der Original-Färbung lassen sich meist sehr praktisch mit Klebeband entfernen.

Reste der Originalfärbung entfernen

Reste der Originalfärbung entfernen

Schritt 3: Textilfarbe „Neon“ auftragen

Am besten lässt sich die allererste Farbschicht mit einem Schaumgummi auftragen, wobei es hier auch egal ist, ob es sich um eine Textil- oder irgendeine andere Farbe handelt, weil sie später sowieso mit einer Lackschicht übersprüht wird.

Fluofarbe mit Schaumgummi auftragen

Fluofarbe mit Schaumgummi auftragen

Schritt 4: Fischmuster ausschneiden

Nachdem ein passendes Muster (z.B. Barschstreifen) auf das Klebeband gezeichnet wurde, lässt sich dieses mit einem Cutter-Messer sehr einfach ausschneiden und das ausgeschnittene Klebeband – entfernen.

Fischmuster ausschneiden

Fischmuster ausschneiden

Schritt 5: Dunkelgrüne-Farbe mit Spray-Dose auftragen

Die dunkelgrüne Farbe wird gemäß dem Natur-Vorbild auf den Rücken des Wobblers aufgetragen. Der Bauch bleibt entsprechend hell gefärbt.

Dunkelgrüne Farbe auf den Rücken auftragen

Dunkelgrüne Farbe auf den Rücken auftragen

Schritt 6: Klebeband vom Bauch entfernen

Nachdem der Rücken dunkelgrün gefärbt wurde, wird das restliche Klebeband vom Bauch des Wobblers komplett entfernt.

Klebeband entfernen

Klebeband vom Bauch entfernen

Schritt 7: Autolack auftragen

Der durchsichtige Autolack kommt mit einer Spray-Dose gleichmäßig auf den ganzen Wobbler aufgetragen.

Autolack mit der Sprühdose auftragen

Autolack mit der Sprühdose auftragen

Schritt 8: Flosse mit Permanentstift zeichnen – fertig!

Zum Schluss kann für den zusätzlichen Reiz eine kleine Bauchflosse mit dem Permanent Maker auf jeder Seite des Köders gezeichnet werden.

Eine Flosse mit Permanentstift auftragen

Eine Flosse mit Permanentstift auftragen

Der Wobbler sieht jetzt wie neu aus und ist sofort einsatzbereit!

Bewertung: 5,00; Bewertungen: 8



1 Kommentar zu “Wobbler reparieren”

  1. Bio Fischer sagt:

    Ich würde die Schaufel durchsichtig belassen und nicht färben, denn dadurch behält der Köder seinem natürlichen Vorbild entsprechend eine schnittige Kontur. Obwohl es auf dem Markt auch Wobbler mit den Schaufeln aus Metall gibt.


Beitrag kommentieren