Schmiermittel für Fahrradkette Ratgeber

Kettenöl, Kettenfett oder doch lieber Kettenwachs? Hier erläutern wir die Unterschiede und welche der Schmiermittel am besten zu Ihrem Fahrrad passt.

Was sind Vor- und Nachteile vom Kettenöl?

Fahrradkette

Fahrradkette Slt-99, CC BY-SA 3.0

Kettenöl ist günstig in der Anschaffung und relativ ergiebig, es schmiert die Kette an Ihrem Fahrrad optimal und übersteht den ein oder anderen Regenschauer. Es ist in Spray- und Tropfflaschenform erhältlich. Ein preiswertes Kettenöl ist bereits für vier Euro pro 100 Milliliter zu bekommen.

Kettenöl als Spray hat den Nachteil, dass das Öl sehr großflächig verteilt wird. Wenn es dann auf der Felge oder Bremsscheibe landet, können Sie unter Umständen eine Zeit lang nicht mehr richtig bremsen. Tropfflaschen dosieren das Kettenöl besser und bringen das Schmierfett an die gewünschte Stelle.

Wir empfehlen folgende Kettenöle, die nach unserem Bewertungssystem die beste Note erhalten haben:

Abbildung*NIigrin Kettenöl 100 mlWD-40 Kettenöl 100 mlImpact Kettenöl 120 mlFahrrad Kettenöl 100 ml
ArtikelNIigrin Kettenöl 100 mlWD-40 Kettenöl 100 mlImpact Kettenöl 120 mlFahrrad Kettenöl 100 ml
Erhältlich bei*:

Synthetisches vs. pflanzliches Kettenöl

Synthetisches Kettenöl weist zwar eine gute Haft- und Fließfähigkeit auf, ist allerdings nicht biologisch abbaubar, sodass dessen Bestandteile in die Umwelt gelangen können. Pflanzliche Kettenöle sind hingegen umweltfreundlich. Ihr großer Nachteil ist allerdings, dass sie nach einiger Standzeit verharzen können.

Welche Vor- und Nachteile hat Kettenfett?

Fahrradkette

Fahrradkette

Mit Kettenfett erhält Ihre Fahrradkette einen besonders hohen Korrosionsschutz. Das Schmierfett haftet ideal an den Gliedern und lässt sich nicht so schnell abwaschen. Regenreiche Tage übersteht Kettenfett aufgrund seiner Konsistenz besser als Kettenöl. Das Produkt legt sich schützend um die gesamte Kette und schirmt vor Witterung ab.

Da Kettenfett dickflüssiger als Öl ist, gestaltet sich das Auftragen ein wenig umständlicher. Auch das Reinigen der Kette ist kniffeliger, denn aus Schmutz und Fett können zähe Brocken entstehen. Im Vergleich zum Kettenöl gibt es beim Auftragen allerdings keine Flecken auf dem Boden. Zugleich schmiert das Fett nicht so geschmeidig wie Öl.

Wir empfehlen folgende Kettenfett-Artikel:

Abbildung*Hanseline Fett 50 mlNigrin Fett 100 gP4B Sprühfett 500 mlAtlantic Fließfett 100 ml
ArtikelHanseline Fett 50 mlNigrin Fett 100 gP4B Sprühfett 500 mlAtlantic Fließfett 100 ml
Erhältlich bei*:

Wie trägt man Fett auf die Kette?

Mit Kettenfett sollte sparsam umgegangen werden. Schmieren Sie das Fett mit den Fingern auf die Kette. Zu viel Schmierstoff zieht Dreck schnell an. Nehmen Sie lieber häufiger wenig Kettenfett, um ein optimales Fahrerlebnis auf Dauer zu gewähren.

Was sind Vor- und Nachteile vom Kettenwachs?

Kettenwachs

Kettenwachs

Kettenwachs dringt eher weniger gut in die Zwischenräume der Fahrradkette ein, hält dafür aber deutlich länger als andere Produkte. Die Vorteile von einem Schmierstoff auf Wachsbasis sind ein geringerer Verschleiß bei konsequenter Anwendung und die verminderte Neigung Schmutzpartikel zu binden.

Sand und Staub kleben mit Kettenwachs nicht so leicht an der Kette und verursachen deshalb weniger Verschleiß. Auch nach zahlreichen Kilometern bleibt die Kette noch sauber. In staubigen Gegenden ist Kettenwachs also überaus zu empfehlen.

Wenn Sie im Winter auf Strecken mit Schnee und Salz fahren, sind Sie mit Kettenwachs ebenfalls gut beraten. Dieses Schmierfett haftet besonders hartnäckig an der Kette und liefert deshalb den besten Korrosionsschutz.

Wir empfehlen folgende Kettenwachs-Produkte, die nach unserem Bewertungssystem die beste Note erhalten haben:

Abbildung*Squirt Clean 120 mlCyclon Wax 25 mlHolmenkol 250 mlPedros Wax 120 ml
ArtikelSquirt Clean 120 mlCyclon Wax 25 mlHolmenkol 250 mlPedros Wax 120 ml
Erhältlich bei*:

Wie trägt man Kettenwachs richtig auf?

Kettenwachs wird zum Auftragen leicht erwärmt. Häufig sind mehrere Schichten notwendig. Eine Kette wieder zu entwachsen ist aus diesem Grund eine ziemliche Herausforderung.

Welche Vor- und Nachteile hat Silikonspray?

Silikonspray

Silikonspray

Silikonspray ist eine praktische und saubere Alternative gegenüber Öl und Fett. Das Spray ist wasserabweisend, geruchs- und farblos und kann präzise aufgetragen werden. Es haftet optimal und schützt die Fahrradkette bei freundlichen Witterungsbedingungen über einen längeren Zeitraum. Wenn Sie die Kette mit dem Spray schmieren, bildet es einen schmutzabweisenden, trockenen Film.

Silikonspray ist hitzebeständig und hält Temperaturen bis unter null Grad Celsius stand. Seine günstige Haftfähigkeit kann allerdings zum Nachteil werden, wenn das Spray nicht auf die gewünschte Stelle gelangt. An den Felgen und Bremsbelägen kann er das Bremsen stark verlangsamen. Bei harschen Bedingungen nutzt sich der dünne Film schnell ab. Durch die einfache Anwendung ist das Nachbessern allerdings unkompliziert.

Wir empfehlen folgende Silikonspray-Produkte:

Abbildung*WD-40 SprayTunar SprayLiqui MolySonax Spray
ArtikelWD-40 SprayTunar SprayLiqui MolySonax Spray
Erhältlich bei*:

Wie oft soll man die Kette reinigen und schmieren?

Fahrradkette

Fahrradkette

Ihre Fahrradkette sollten Sie je nach Schmiermittel unterschiedlich oft reinigen und wieder schmieren. So ziehen zum Beispiel Kettenöl und Kettenfett den Dreck schnell an. Haftet Staub und Schmutz sichtbar an der Kette, sollte sie gereinigt werden. Sind Sie auf Strecken unterwegs, auf denen viel Staub aufgewirbelt wird, ist eine Säuberung sogar nach jeder Tour zu empfehlen.

Kettenwachs hält Verunreinigungen hingegen länger fern. Mit diesem Produkt auf der Kette wird das Reinigen erst beim Erneuern der Wachsschicht fällig.

Silikonspray hält vor allem an niederschlagsreichen Tagen nicht lange und muss regelmäßiger erneuert werden.

Wie reinigt man Fahrradkette richtig?

Fahrradkette reinigen

Fahrradkette reinigen

Vor dem Schmieren sollten Sie Schmutz und andere Rückstände mit einer milden Seifenlauge entfernen. Aggressive Reiniger sind beim Säubern der Fahrradkette im Allgemeinen tabu, da sie das Metall angreifen können. Kettenfett haftet hartnäckiger als Öl, lässt sich aber mit intensivem Schrubben gut entfernen.

Nehmen Sie beim Reinigen der Fahrradkette keine Drahtbürsten zur Hand. Wenn eine Bürste zum Einsatz kommt, dann nur ein Produkt mit Naturborsten*. Rückstände von Kettenwachs lassen sich mittels Hitze entfernen. Mit spitzen Gegenständen zerkratzen Sie die Glieder der Kette nur unnötig.

Kann man Fahrradkette mit Hausmittel schmieren?

Hausmittel wie Rapsöl sind keine Lösung für eine trockene Fahrradkette. Das Öl wird ranzig und verklebt die Glieder. Auch Butter ist kein gutes Schmierfett an Fahrradkomponenten. Bei niedrigen Außentemperaturen wird Butter fest.

Mit Haarspray und Haarwachs lassen sich ebenfalls keine optimalen Ergebnisse erzeugen. Hausmittel zum Schmieren der Fahrradkette sollten nur im Notfall in Betracht kommen und nach einem einmaligen Einsatz direkt wieder entfernt werden.





Bewertung: 5,00; Bewertungen: 1