Fischköder aus Schaumgummi

Selbstgemachte Fischköder aus Schaumgummi sind ultimative Zander-Fänger, was allerdings auf den ersten Blick nicht sofort erkennbar ist.

Zander-Magnet

Ganz Osteuropa angelt schon seit Jahrzehnten mit selbstgemachten Schaumgummi-Ködern und das mit beständigem Erfolg. Obwohl diese Köder schnell und einfach selbst gemacht werden können und darüber hinaus sehr effektiv beim Zander-Angeln sind, kennt man sie hierzulande ausschließlich innerhalb der Kreise russischer und polnischer Einwanderer.

Zander

Zander

Der Clou der Schaumgummi-Köder ist zum Einen das Material, das mit Wasser getränkt nahezu dieselbe Dichte wie das Wasser selbst hat, und zum Anderen die Luftbläschen, die im Schaum stecken bleiben und den Köder beim Aufschlagen auf den Boden kerzengerade stehen lassen.

Folgend finden Sie eine Schritt-für-Schritt Einleitung, wie Sie Schaumgummiköder selbst herstellen können. In einem anderen Artikel erläutern wir später, wie diese Köder am besten einzusetzen sind und welche Kniffe man dabei kennen muss.

Schritt 1: Werkzeug vorbereiten

Um Fischköder aus Schaumgummi herzustellen, benötigt werden lediglich:
1 x Schaumgummi
1 x Zweifachhaken
3 x Buntstifte
1 x Schere

Werkzeug zum Basteln der Schaumstoffgummiköder

Werkzeug zum Basteln der Schaumgummiköder

Schritt 2: Kontur für den Köder zeichnen

Auf dem Schaumgummi wird zuerst die Kontur eines Fisches gezeichnet, die optimalerweise etwas länglich und schmal ausfällt. Solche Formen mögen die Zander am liebsten.

Kontur für den Köder zeichnen

Kontur für den Köder zeichnen

Schritt 3: Fischform ausschneiden

Die Form wird entlang der Kontur entweder mit der Schere oder noch besser mit einem scharfen und schmalen Messer ausgeschnitten.

Fischform ausschneiden

Fischform ausschneiden

Gummifisch mit der Schere ausschneiden

Gummifisch mit der Schere zuschneiden

Schritt 4: Zweifachhaken einführen

Optimal eignen sich für Schaumgummiköder sogenannte Zweifachhaken, die im Kopfbereich eingeführt werden. Wichtig ist, dass die Hakenspitzen bei der Führung von unten nach oben zeigen und nicht zu weit an den Seiten herausragen. Dadurch reduziert sich die Hänger-Gefahr erheblich.

Zweifachhaken im Kobfbereich einführen

Zweifachhaken im Kobfbereich einführen

Einhängeöse rausdrücken

Einhängeöse rausdrücken

Schritt 5: Fischköder mit Buntstiften bemalen

Zum Schluss wird der Schaumgummifisch mit wasserresistenten Buntstiften bemalt. Da Zander Barsche zum Fressen gerne haben, passt ein Barschdekor mit grünbraunen Streifen an den Seiten gut dazu.

Fischköder mit wasserresistenten Buntstiften bemalen

Fischköder mit wasserresistenten Buntstiften bemalen

Bewertung: 4,90; Bewertungen: 20



Beitrag kommentieren