Touristen-Angelschein

Welche Bundesländer bieten einen Touristen-Angelschein und wie man es bekommt, erfahren Sie in diesem Beitrag.

In welchen Bundesländern gibt es Touristenfischereischein?

An der Elbe

An der Elbe

Mit zunehmendem Tourismus entscheiden sich immer mehr Bundesländer auch “Nichtanglern“ das Angeln zu ermöglichen, um durch weniger Bürokratie mehr Anreize im Bereich Naturerlebnis für den potenziellen Urlauber zu schaffen. So kann man inzwischen in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und Thüringen den sogenannten Touristenfischereischein erwerben und zwar ohne eine Fischereiprüfung ablegen zu müssen.

Das Angeln mit einem Touristenfischereischein ist allerdings mit Einschränkungen verbunden. Diese beziehen sich in der Regel auf eine beschränkte Gültigkeit oder aufs Angeln ausschließlich von Friedfischen. Mit dem Erwerb eines Touristenfischereischein erhalten Sie zusätzlich eine Informationsbroschüre, die über Rechtsgrundlagen, landesspezifische Auflagen, sowie den richtigen Umgang mit gefangenen Fischen informiert.

Touristen-Angelschein in Brandenburg

Der Touristenfischereischein wird in Brandenburg ausschließlich zum Friedfischangeln ausgehändigt und erlaubt den Einsatz von zwei Angeln. Seine Gültigkeit beträgt ein Jahr. Erwerben kann man den Schein in Angelläden, Tourismusbüros, Zeltplätzen etc. Die Voraussetzung für den Erwerb ist das Entrichten von Fischereiabgabe-Marke in Höhe von 12 Euro. Hier können Sie einen Touristenfischereischein für Brandenburg online erwerben.

Touristen-Angelschein in Mecklenburg-Vorpommern

Angeln in Deutschland

Angeln in Deutschland

In Mecklenburg-Vorpommern wird der Touristenfischereischein für 28 aufeinanderfolgende Tage für den Preis von 24 € ausgestellt (12 € davon gehen an Fischereiabgabe). Der Schein kann auch zugeschickt werden. Die Verlängerung kostet 13 Euro. Man bekommt den Touristenfischereischein in vielen Einrichtungen wie z.B. in Ordnungsämtern, Tourismusbüros, Kurverwaltungen etc. Hier finden Sie eine Liste der Ausgabestellen und hier können Sie Angelschein online beantragen.

Touristen-Angelschein in Schleswig-Holstein

Ähnlich wie in Mecklenburg-Vorpommern können Sie auch in Schleswig-Holstein einen Touristenfischereischein für 28 aufeinanderfolgende Tage für den Preis von 20 € zu erwerben (10 € davon gehen an Fischereiabgabe). Hier können Sie den Angelschein online bestellen. Darüber hinaus haben Sie in Schleswig-Holstein die Möglichkeit in einigen kommerziellen Angelseen zu angeln, ohne einen Angelschein besitzen zu müssen.

Touristen-Angelschein in Thüringen

Der Angelschein für Touristen wurde in Thüringen im Jahr 2010 eingeführt und wird offiziell Vierteljahresfischereischein genannt. Dementsprechend gilt er für drei Monate. Man kann den Vierteljahresfischereischein ein mal im Jahr in jeder Gemeindeverwaltung beantragen. Kosten betragen zur Zeit ca. 20 €. Auch online kann der Vierteljahresfischereischein für Thüringen bestellt werden – hier klicken.

Wichtiger Hinweis

Die oben kommunizierten Informationen wurden von uns gründlich recherchiert und nach bestem Wissen zusammengetragen. Wir übernehmen dennoch keine Haftung oder Gewähr für die Vollständigkeit oder Richtigkeit der Daten. Um ganz sicher zu gehen, empfehlen wir eine Auskunft bei dem zuständigen Anglerverband oder Gewässerbetreiber einzuholen.

In einem anderen Artikel finden alle Informationen zum Thema Strafe fürs Schwarzangeln.



Bewertung: 4,64; Bewertungen: 14