Ultraleichte Schlafsäcke: Kauftipps, Test & Vergleich 2021

Ein ultraleichter Schlafsack kombiniert geringes Gewicht mit gutem Schlafkomfort. Was Sie beim Kauf eines ultraleichten Schlafsacks sonst unbedingt beachten müssen, erläutern wir in diesem Beitrag.

Ultraleichte Schlafsäcke Empfehlungen

Trekkingtour

Trekkingtour

Weiter unten auf dieser Seite erläutern wir die wichtigsten Kaufkriterien, worauf Sie bei der Wahl eines ultraleichten Schlafsacks achten müssen. In folgender Tabelle finden Sie einen Vergleich von sechs sehr guten Schlafsäcken, die der Markt aktuell anbietet.

Bei unserer Recherche nach den besten Produkten sammeln wir Bewertungen und Rezensionen aus verschiedenen Quellen wie z.B. Fachmagazinen und Online-Shops zusammen und werten diese anschließend nach unserem eigens entwickelten Raiting-System aus. Mehr Informationen zu unserem Bewertungssystem finden Sie hier.

Abbildung*Marycrafts SeidenschlafsackGeertop SchlafsackBessport SchlafsackQeedo Smart TarpLowland OutdoorQeedo Smart Tarp
ModellMarycrafts SeidenschlafsackGeertop SchlafsackBessport SchlafsackQeedo Smart TarpLowland OutdoorQeedo Smart Tarp
Größe210,8 x 84 cm190 x 72 cm210 x 80 cm200 x 75 cm220 x 80 cm200 x 75 cm
Packmaßk.A.25 x 15 cm30 × 17 cm30 x 16 cm38 x 20 cm30 x 16 cm
Gewicht140 g800 g800 g990 g835 g990 g
Komfort-Temperatur+12°C+10°C+15°C+6°C+0°C+6°C
ObermaterialNaturseidePolyesterPolyesterPolyesterBaumwolle-NylonPolyester
FüllungNaturseideDaunenBaumwohlfaserDaunenDaunenDaunen
Eigenschaften/ Ausstattung
  • ultra-leichter Sommerschlafsack
  • aus 100% Naturseide
  • sehr geringes Gewicht
  • auch als Reiseschlafsack geeignet
  • sehr leicht und kompakt
  • RV kann vollständig geöffnet werden
  • atmungsaktiv und hautfreundlich
  • wasserabweisende Nylonhülle
  • sehr leicht un kompakt
  • Reißverschluss am Boden
  • keine raschelnden Geräusche
  • Kapuze und Halsband mit Kordeln
  • breite Fußbox
  • in 2 Größen erhältlich
  • sehr leicht (Größe M: 850 g)
  • kleines Packmaß
  • inkl. großer Aufbewahrunssack
  • nach EN-Norm zertifiziert
  • weich, warm und extrem komfortabel
  • kompakt und ultraleicht
  • Reißverschluss-Einklemmschutz
  • Daunen aus kontrollierter Tierhaltung
  • in 2 Größen erhältlich
  • sehr leicht (Größe M: 850 g)
  • kleines Packmaß
  • inkl. großer Aufbewahrunssack
  • nach EN-Norm zertifiziert
Kundenwertung*BewertungenBewertungenBewertungenBewertungenBewertungenBewertungen
Angebote*Zum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum Angebot
Erhältlich bei*

Warum sind ultraleichte Schlafsäcke sehr beliebt?

Bei längeren Bergtouren oder Wanderausflügen spielt das mitgeschleppte Gewicht eine große Rolle. Da hilft jedes Gramm, das eingespart werden kann. Dieser Aspekt ist zugleich der größte Vorteil eines ultraleichten Schlafsacks. Darüber hinaus machen das minimale Packmaß und hoher Schlafkomfort den ultraleichten Schlafsack zu einem idealen Wegbegleitet auf jeder Tour.

Welche Vor- und Nachteile haben Schlafsäcke mit Daunenfüllung?

Zelt

Zelt

Wenn Sie sich einen ultraleichten Schlafsack zulegen wollen, stellt sich zunächst die Frage nach dem Füllmaterial. So bieten Schlafsäcke mit Daunen ein sehr gutes Verhältnis zwischen Isolationsleistung, Gewicht und Packmaß. Das Daunenmaterial sorgt zudem für eine hohe Wärmeleistung.

Vorteile der Daunenfüllung:

  • niedriges Gewicht und gute Isolationsleistung
  • angenehmes Gefühl am Körper
  • atmungsaktives Material
  • hohes Maß an Wärme

Nachteile der Daunenfüllung:

  • bei nassen Bedingungen verklumpen die Daunen schnell
  • die Isolationsleistung schwindet bei Feuchtigkeitsaufnahme
  • trocknet nicht so schnell

Welche Vor- und Nachteile haben Schlafsäcke mit Kunststofffüllung?

Bei einer Kunstfaser-Füllung sind die Voraussetzungen sehr ähnlich wie bei Daunen. Der größte Unterschied ist, dass ein ultraleichter Schlafsack mit Kunstfasern robuster ist – er nimmt kaum Nässe auf und wärmt auch bei feuchten Bedingungen.

Vorteile der Kunstfaserfüllung:

  • höhere Wärmeleistung
  • wärmt auch bei feuchten Bedingungen
  • trocknet schneller
  • leichter in der Pflege

Nachteile der Kunstfaserfüllung:

  • in der Regel etwas teurer
  • nicht so atmungsaktiv
  • niedrigeres Komfortgefühl

Welchen Anforderungen soll das Obermaterial standhalten?

Beim Obermaterial eines ultraleichten Schlafsacks sollten Sie darauf achten, dass es sich um ein wasserabweisendes und atmungsaktives Material handelt. Da der Stoff sehr dünn ist, spielt die Qualität eine sehr große Rolle. Auch Imprägnierung und Ripstop-Muster sind von Vorteil. Das Obermaterial besteht in der Regel aus Nylon oder Polyester. Letzteres ist dampfableitender, Nylon zeichnet sich jedoch durch besseres Gewichtsverhältnis aus.

Was ist beim Isolationsmaterial des Schlafsackes zu beachten?

Zelt

Zelt

Streitpunkt ist häufig das Isolationsmaterial rund um die Daunen oder die Kunstfasern eines ultraleichten Schlafsacks. Bei so genannten Tobaks wird das Isolationsmaterial am Rücken komplett weggelassen, da dieses sowieso kaum eine Wirkung entfalten kann, weil es durch den Schläfer komprimiert wird. Diese Modelle besitzen lediglich ein Einschubfach, das zur Fixierung der Isomatte sorgt. Solche Schlafsäcke sind besonders leicht und trotzdem effektiv.

Welche Form ist besser: Mumien- oder Deckenschlafsack?

Ultraleichte Schlafsäcke lassen sich in zwei Hauptformen einteilen: Die Mumienform (der Klassiker) und den Deckenschlafsack. Mumienschlafsäcke sind um ein ganzes Stück schmaler geschnitten, damit sie ein möglichst geringes Gewicht aufweisen und trotzdem eine optimale Isolationsleistung sicherstellen. Manche Menschen fühlen sich von der Form jedoch eingeengt.

Deckenschlafsäcke sind Rechteck geschnitten und bieten mehr Bewegungsfreiheit. Das Schlafgefühl gleicht dabei dem Gefühl, zu Hause unter einer Bettdecke zu liegen – daher auch der Name. Die Isolationsleistung dieser Modelle ist allerdings deutlich schlechter als bei Mumienschlafsäcken. Bei Outdoor Abenteuern und Reisen in kältere Regionen ist ein Deckenschlafsack eher nicht zu empfehlen.

Ausstattung je nach Temperaturbereich

Bei jedem hochwertigen ultraleichten Schlafsack gibt der Hersteller eine Temperatur an, für die dieser geeignet ist. Allgemein sind bei Trekking- und Outdoor-Abenteuern 3-Jahreszeiten-Ultraleichtschlafsäcke zu empfehlen. Diese eignen sich für Winter, Herbst und Frühling. Die Komforttemperatur beträgt dabei zwischen -5 und +10°C. Bei noch kälteren Temperaturen ist wiederum das Zusammenspiel des Schlafsacks mit der Isomatte von Bedeutung und sollte auf jeden Fall bedachtet werden.





Bewertung: 5,00; Bewertungen: 1