Angelhaken richtig schärfen

Wie gehe ich beim Haken-Schärfen vor? In diesem Beitrag erläutern wir die wichtigsten Fragen rund ums Thema „Angelhaken schärfen“.

Wie schärft man Angelhaken richtig?

Angelhaken

Angelhaken

Ein scharfer Haken ist beim Angeln die wichtigste Voraussetzung für den Erfolg. Es nützt nichts, wenn man den allerbesten Köder am Haken hat, den lang ersehnten Biss bekommt und der Fisch doch noch verloren geht, weil der Haken nicht ausreichend scharf war und somit nicht tief genug ins Maulgewebe des Fisches eindringen konnte. Doch wie schärfe ich den Haken richtig und was brauche ich dafür?

Um einen Angelhaken fachgerecht schärfen zu können braucht man zwei Schleifsteine – einen groben für den Anfang zum Abtragen von (Metall-)Material und einen feinen – zum Nachschleifen. Zusätzlich macht auch ein Handschraubstock Sinn, der den Haken festhält, sodass die Schleifbewegungen gleichmäßig und gerade ausfallen. Grundsätzlich erfolgen die Bewegungen beim Schleifen von Angelhaken von der Sitze zum Hakenschenkel hin.

Wie groß soll der Winkel beim Schleifen sein?

Insbesondere Einsteiger neigen dazu, ihre Angelhaken falsch zu schärfen, indem sie den Winkel beim Durchführen des Schleifsteins zu groß halten. Dadurch wird nur die äußere Spitze geschärft, was wiederum bedeutet, dass der Haken beim Biss das Maulgewebe des Fisches zwar durchdringt, zugleich aber nicht tief genug eindringen kann. Damit der Fisch richtig gehakt und gelandet werden kann, muss ein großes Stück der Hakenspitze geschärft werden. Dabei soll der Winkel beim Durchführen des Schleifsteins (immer von der Hakenspitze Richtung Hakenschenkel) möglichst flach gehalten werden, sodass am Ende nicht nur die äußerste Hakenspitze sondern ein gutes Stück davon gleichmäßig abgeschliffen ist, wie in folgender Abbildung zu sehen ist.

Haken richtig schärfen

Haken richtig schärfen

Mit einer Nagelfeile geht auch

Um einen stumpfen Angelhaken effektiv zu schärfen, braucht man nicht unbedingt aufwendige Ausrüstung. Auch mit einer einfachen Nagelfeile lassen sich die Angelhaken überaus effektiv und praktisch schärfen. Positiver Nebeneffekt – einfache Nagelpfeilen kosten um einiges weniger als die professionelle Schleifsteine. Am besten lassen sich die Haken mit einer Nagelpfeile schärfen, wenn sie mit der Spitze beim leichten Fingerdruck nach vorne geschleift werden. Der Winkel zu der Oberfläche beträgt dabei je nach Stumpfgrad des Hakens zwischen 10° und 20°.

Angelhaken mit Naglerfeile schärfen

Angelhaken mit Naglerfeile schärfen

Reibfläche einer Streichholzschachtel

In manchen Angelforen im Internet wird über die Option gesprochen, einen Angelhaken mithilfe der Reibfläche einer Streichholzschachtel zu schärfen. Unserer Erfahrung nach eignet sich diese Methode nur zum feinen Nachschärfen, weil die Hakenspitze dabei ausschließlich von der Streichholzschachtel weg bewegt werden kann – sonst würde sie sich schnell in die Reibfläche hineinbohren.

Reibfläche einer Streichholzschachtel

Reibfläche einer Streichholzschachtel

In einem anderen Beitrag finden Sie einen Hakenschärfer-Kaufratgeber und hier geht es zu den Nagelfeilen-Bestseller* von Amazon.

Bewertung: 5,00; Bewertungen: 9