Achterknoten mit Schlaufe

Wenn beim Angeln mit Fluorocarbon-Schnur mal schnell eine Schlaufe gebunden werden soll, muss ein Achterknoten her.

Schonender und praktischer Schlaufenknoten für Fluorocarbon

Achterknoten mit Schlaufe

  • Verwendungszweck: Bindung von Schlaufen
  • Optimal geeignet für: monofile Schnüre, Fluorocarbon
  • Knoten-Tragkraft: hoch (über 85% der Schnurstärke)
  • Schwierigkeit: leicht

Es gibt diverse Knoten für Schlaufen, die alle ihre Vor- und Nachteile haben. So ist es auch beim Achterknoten (Engl.: Figure Eight Knot). Er hat zwar nicht die höchste Festigkeit, dafür übt er durch seine speziellen Wicklungen gleichmäßigeren Druck auf die Schnur aus und ist somit der perfekte Schlaufenknoten für die feine Fluorocarbon. Darüber hinaus können mit Achterknoten auch Haken, Karabiner, Wirbel und andere Kleinteile ans Schnurende befestigt werden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Achterknoten mit Schlaufe binden

  1. Zuerst wird die Schnur doppelt gelegt und zu einem Bogen gemacht.
  2. Anschließend wickelt man das Ende der Schlaufe ein mal um die doppelt gelegte Schnur.
  3. Jetzt wird das Schlaufenende durch die große Schlaufenöffnung geführt.
  4. Der nun entstandene Knoten in Form einer charakteristischen 8 muss man nur noch mit etwas Spucke befeuchten und fest zuziehen.


Bewertung: 5,00; Bewertungen: 1