Forellenhaken: Kauftipps, Test & Vergleich 2020

Worauf Sie beim Kauf von Forellenhaken achten müssen, erklären wir in unserem Ratgeber. Darüber hinaus stellen wir 6 Haken-Modelle vor und erläutern ihre Vorzüge.

Forellen gehören zu den absoluten Lieblingen der meisten Angler rund um die Welt. Es ist nicht nur ihr äußeres Erscheinungsbild, das die Angler fasziniert sondern auch ein überaus schmackhaftes Fleisch, das auf diverse Art und Weise zubereitet werden kann und vorzüglich schmeckt. Weiterhin gibt es viele verschiedene Forellenarten, die allesamt ausgesprochen schön und zugleich starke Gegner im Drill sind. In welchen Regionen welche Arten vorkommen und wie groß sie werden können, erfahren Sie in einem anderen unseren Beitrag.

Forellenhaken-Empfehlungen und -Kaufkriterien

Weiter unten auf dieser Seite erläutern wir die wichtigsten Qualitätskriterien, worauf Sie bei der Wahl von Forellenhaken besonders achten müssen. In folgender Tabelle finden Sie einen Vergleich von 6 Haken-Modellen, die sich im Markt behaupten haben können.

Abbildung*
Maruto Forellenhaken
Preis-Leistungs-Tipp
VMC Perfect Forelle
Cormoran Big Trout
Paladin Forellenhaken
Gamakatsu Trout Master
Tubertini Haken
ArtikelMaruto ForellenhakenVMC Perfect ForelleCormoran Big TroutPaladin ForellenhakenGamakatsu Trout MasterTubertini Haken
10 Stück10 Stück10 Stück10 Stück6 Stück25 Stück
Eigenschaften/ Ausstattung
  • Hakengröße: 10, 12
  • Vorfachlänge: 100 cm
  • Vorfachstärke: 0,18/ 0,20 mm
  • Hakengröße: 6
  • Vorfachlänge: 120 cm
  • Vorfachstärke: 0,25 mm
  • Hakengröße: 4
  • Vorfachlänge: 150 cm
  • Vorfachstärke: 0,25 mm
  • Hakengröße: 6
  • Vorfachlänge: 50 cm
  • Vorfachstärke: 0,25 mm
  • Tragkraft: 5,5 kg
  • Hakengröße: 6, 8, 10
  • Vorfachlänge: 200 cm
  • scharfer Hakenspitze
  • Hakengröße: 4 bis 10
  • kein Vorfach
  • sehr gut zum Angeln mit Bienenmaden
Angebote*Zum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum Angebot
Erhältlich bei*

Bei unserer Recherche nach den besten Produkten sammeln wir Bewertungen und Rezensionen aus verschiedenen Quellen wie z.B. Fachmagazinen, Foren und Online-Shops zusammen und werten diese anschließend nach unserem eigens entwickelten Ratingsystem aus. Mehr Informationen zu unserem Bewertungssystem finden Sie hier.

Regenbogenforelle

Regenbogenforelle (Oncorhynchus mykiss)

Die optimale Größe und das Öhr eines Forellenhakens

Ob Sie den wild lebenden Forellen oder den Fischen in kommerziellen Teichanlagen nachstellen wollen, brauchen Sie neben dem passenden Köder vor allem den richtigen Haken. Dieser sollte möglichst scharf, dünndrahtig und leicht sein. Wählen Sie diesen essenziellen Bestandteil Ihrer Forellenangeln-Ausrüstung mit Bedacht und passen Sie ihn in Sachen Größe an Ihren Zielfisch an. Empfehlenswert ist der Richtwert 8, 10 und 12.

Weiterhin ziehen manche Experten den konventionellen Örhaken die Plättchenhaken vor, die allerdings etwas schwieriger zu binden sind. Zugleich sollten Sie bei der Wahl des richtigen Forellenhakens den zu verwendeten Köder im Hinterkopf behalten. So findet Forellenpaste und Naturköder auf dem weiten Hakenbogen sicheren Anhieb. Ist dieser zu groß, kann es schnell passieren, dass Made, Wurm & Co. auslaufen und Sie vergeblich auf das Anbeißen einer Forelle warten müssen.

Spirale und eine verschränkte Hakenform

Bachsaibling (Salvelinus fontinalis)

Bachsaibling (Salvelinus fontinalis)

Ist die Rede von einem idealen Forellenhaken, kommt man an seiner Form nicht vorbei. Eine verschränkte Ausführung kristallisiert sich hierbei häufig als die bessere Wahl heraus. Dies liegt an der verbesserten Greif-Funktion, indem der Haken mit verschränkter Spitze im Vergleich zu geraden Modellen besser im Fischmaul hält. Wenn Sie gerne mit Forellenteig angeln, empfehlen sich außerdem Haken mit um den Schenkel gebundener Metallspirale. Diese sorgt für einen längeren Köderhalt. Unabhängig davon, welchen Forellenhaken Sie bevorzugen – die Gegebenheiten vor Ort spielen nicht selten eine ebenso wichtige Rolle bei Ihrem Fangerfolg. Ist zum Beispiel das Wasser sehr klar, brauchen Sie einen matten und unauffälligen Haken, der nicht glänzt und den Fisch deswegen nicht verschrecken kann.





Bewertung: 5,00; Bewertungen: 6