Friedfischposen: Kauftipps, Test & Vergleich 2017

Friedfischposen gibt es sie in verschiedensten Konstruktionen, Farben und Größen. Hier erklären wir, worauf Sie beim Kauf von Friedfisch-Posen genau achten müssen.

Wahl der richtigen Friedfischpose

Friedfischpose

Friedfischpose

Die meist benutzten Friedfischposen haben eine Tragkraft von 3 bis 6 Gramm. Allerdings reicht das gesamte Spektrum der im Markt angebotenen Modelle von 0,2 bis 80 Gramm und sogar darüber hinaus. Der wichtigste Aspekt beim Friedfischangeln mit der Pose ist die Auswahl der richtigen Tragkraft (die zum Gewässer und zum Zielfisch passen soll) und natürlich auch das präzise Austarieren der Pose mit den Bleischroten. Nur wenn die Pose richtig gewählt wurde und perfekt ausbalanciert ist, zeigt sie auch sehr zaghafte Bisse zuverlässig an, sodass der Angler rechtzeitig anschlagen kann und am Ende mit der Ausbeute nach Hause gehen darf.

Weiterhin geht es bei der Wahl der optimalen Friedfischpose um ihre Konstruktion. So gibt es zwei wichtigste Bauarten der Friedfischposen: die Feststellposen und die sogennanten Laufposen (auch Gleitposen genannt). Während die Feststellposen für seichte und mitteltiefe Wasserbereiche optimal geeignet sind, wurden die Laufposen vor allem für tiefe Gewässer konzipiert. In unseren anderen Beiträgen finden Sie ausführliche Informationen der Funktionsweisen von Feststellposen und Laufposen.

Friedfischposen für die Strömung

Wird in der Strömung oder mit großen Ködern geangelt, muss die Tragkraft der Friedfischpose nach oben hin angepasst werden. Eine bauchige Pose ist hier besonders empfehlenswert. Auch die Antenne der Strömungspose sollte nicht zu fein ausfallen und möglichst grelle Farben aufweisen, damit sie auch mitten im verwirbelten Wasser noch gut sichtbar bleibt. In folgender Abbildung sehen Sie, wie eine Feststellposen-Montage je nach Stärke der Strömung austariert werden kann. Solche Montagen werden vor allem bei Wassertiefen unter 3 Metern genutzt. Die Posen-Reichweite sollte dabei zweieinhalb Rutenlängen nicht überschreiten. Möchte man im tiefen Wasser angeln, sollte man zu den Laufposen (auch Waggler genannt) greifen. Falls Sie mehr über Waggler-Posen erfahren wollen, klicken Sie hier.

Friedfischposen für die Strömung

Friedfischposen für die Strömung

Material der Friedfischposen

Das Material zur Herstellung von Friedfischposen kann sehr vielfältig sein. Als besonders gut und praktisch im Gebrauch haben sich vor allem Posen bewährt, deren Schwimmkörper aus Kork besteht. Auch Kunststoff bietet sehr gute Schwimmeigenschaften an und ist darüber hinaus sehr günstig in der Anschaffung. Weiterhin gibt es Schwimmkörper aus Schaumstoff und Balzaholz, letzteres wird vor allem von Profianglern bevorzugt. Der Kiel der meisten Friedfischposen wird je nach Posenmodell aus Stahl, Carbon oder Kunststoff gefertigt.

Sechs besten Friedfischposen im Vergleich

Eine riesige Anzahl von Friedfischposen gibt es im Handel. Deshalb haben wir sechs Modelle ausgesucht, die sich bereits im Markt behaupten haben können. Die wichtigsten Eigenschaften der einzelnen Posen finden Sie in folgender Tabelle, sodass Sie sich schnell den passenden Schwimmer für Ihren nächsten Angeltrip aussuchen können.

Friedfisch-Posen Stipp-Posen CormoranPreis-Leistung Tipp Exner Posenset Karpfen Stippposen Feststellposen Top Float TF1057 Allround Sortiment
Posenart Stipp-Posen Laufposen Stipp-Posen Fließwasser-Pose Fließwasser-Pose Allroundposen
Gewässer stehendes Gewässer universell stehendes Gewässer Fließgewässer Fließgewässer universell
Tragkraft
0.5g, 0.75g, 1.0g von 4g bis 6g von 0,5g bis 2,5g 5g, 7g, 9g 1,5g von 1g bis 7 g
Sortiment 3 Posen 5 Posen 5 Posen 3 Posen 1 Pose 20 Posen
Kundenwertung

Bei unserer Recherche nach den besten Produkten sammeln wir Bewertungen und Rezensionen aus verschiedenen Quellen wie z.B. Fachmagazinen, Foren und Online-Shops zusammen und werten diese anschließend nach unserem eigens entwickelten Raitings-System aus. Mehr Informationen zu unserem Bewertungssystem finden Sie hier.

Friedfischposen für Stillgewässer

Möchte man im stehenden Gewässer auf vorsichtige Fische wie zum Beispiel auf Karauschen oder Rotfedern angeln, gilt es hier dem Fisch so wenig Widerstand wie möglich zu bieten. Am besten kann man dies mit sehr schlanken Friedfischposen bewerkstelligen, die auf die Hauptschnur eingefädelt und in der Höhe fest eingestellt werden. Die Antenne der Stillgewässer-Posen sollte dünn und lang sein, damit auch vorsichtige Hebebisse zuverlässig angezeigt werden können. Die am weitesten verbreiteten Friedfischposen zum Angeln im Stillgewässer sind die sogenannten Stipp-Posen. In einem anderen Artikel erfahren Sie wie eine Stipp-Posen-Montage aufgebaut ist.

Angeln mit Friedfischpose

Angeln mit Friedfischpose

Folgend finden Sie weitere Artikel zum Thema Posenangeln:

Angelposen-Arten
Feststellposen-Montage
Posenmontage für Fluss
Wagglermontage

Bewertung: 5,00; Bewertungen: 2