Knicklichter: Gebrauchtipps beim Posen- und Grundangeln

Für den nächtlichen Ansitz sind Knicklichter unverzichtbar. Wie sie eingesetzt werden und was dabei zu beachten ist, erläutern wir in diesem Artikel.

Nicht nur im Dunkeln hilfreich

Knicklicht

Knicklicht

Die Knicklichter öffnen Anglern beim Nachtansitz auf Aal, Karpfen, Zander und Wels buchstäblich die Augen. Zappelnde Rutenspitzen und absinkende Posen wären ohne die Lichter im Dunklen nicht zu erkennen. Als Alternative zu akustischen Bissanzeigern bieten die Knicklichter zwar eine stumme dafür aber nicht weniger effektive Signalisierung des Bisses. Übrigens sind die Knicklichter nicht nur für das Nachtangeln optimal geeignet. Sie sind zuverlässige Helfer auch an stark trüben oder nebligen Tagen.

Ein weiterer Vorteil der Knicklichter besteht darin, dass beim Auswurf mit der zweiten Rute deutlich zu sehen ist, wo die erste abgelegt wurde. Auch beim Drill hilft das Knicklicht gegen das Verheddern mit der anderen Rute. Wer allerdings die eigene Aufmerksamkeit am Wasser auch mal dem Grill und anderen Outdoor-Aktivitäten widmet, kommt um akustische Bissanzeiger nicht herum.

Knicklichter mit Haltern

Günstige Knicklichter werden einzeln oder im Set verkauft und einfach mit Tesafilm oder einem Stück Schlauch an der Rutenspitze befestigt. Mit dem passenden Gummischlauch können diese auch auf schmale Posen geschoben werden. Knicklichter, die mit einem Halter ausgeliefert werden, versprechen einen stabileren Sitz an der Rutenspitze und auf der Pose. Wer einmal einen Halter kauft, hat diesen in der Regel ein Leben lang. Wichtig ist vor dem Kauf zu prüfen, ob der Hersteller auch separate Knicklichter anbietet oder Alternativen anderer Marken in der passenden Größe verfügbar sind.

Vielfalt der Knicklichtposen

Neben den separaten Knicklichtern gibt es auch welche, die in Angelposen integriert sind. Die Vielfalt der Schwimmer mit Knicklichtern umfasst verschiedenste Größen und Formen. Schmale und lange Knicklichtposen eignen sich z.B. fürs Angeln auf Friedfische am besten. Große und fast kugelförmige Modelle haben wiederum eine höhere Tragkraft und bleiben stets an der Oberfläche selbst beim starken Wellengang, sie sind für Raubfische bestimmt. In folgender Tabelle haben wir sechs Knicklicht-Schwimmer ausgesucht, die sich im Markt behauptet haben.

Abbildung*
Preis-Leistungs-Tipp
Thkfish Schwimmer
Posenset Knicklicht
Behr Posenset
Storfisk Fishing Set
Behr Forellenposen
TheBigFish Knicklicht
ModellThkfish SchwimmerPosenset KnicklichtBehr PosensetStorfisk Fishing SetBehr ForellenposenTheBigFish Knicklicht
PosenartLaufposen, FeststellposenLaufposen (Knicklichtposen)Laufposen, FeststellposenLaufposen, FeststellposenLaufposen, FeststellposenLaufposen, Feststellposen
Zielfischegroße Fried- und RaubfischeAal, Karpfen, Zander, StörFriedfische, RaubfischeZander, AalForellen, FriedfischeFriedfische aller Art, kleinere Raubfische
Tragkraft5g 15g 30g und 40gvon 5 bis 9g3g, 5g, 7gvon 4 bis 10 g2,3,4 oder 5gstark gemischt
Stückzahl / Ausstattung
  • Sichtbarkeit aus großer Entfernung
  • in verschiedenen Größen erhältlich
  • 3 Knicklicht-Posen gesamt
  • mit Innenführung der Schnur
  • 3 Knicklichtlaufposen gesamt
  • aus Kuntstsoff
  • gute Lackierung
  • 4 Angelposen
  • 4 Knicklichter
  • Spitze in Signalorange
  • 5 runde Forellenposen
  • vorgebleit
  • mit Knicklichteinsatz
  • 10x Knicklichtposen
  • 10x Knicklicht (leuchtdauer je 12 Stunden)
Angebote*Zum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum Angebot
Erhältlich bei*

Was ist bei der Knicklicht-Farbe zu beachten?

Besondere Bedeutung haben auch die Farben der Knicklichter. Viele Angler sind der Überzeugung, dass die gelben Knicklichter die Fische ehe verscheuchen. Das mag an dem etwas grellen Licht liegen. Allerdings sind beim Angeln in tiefen Gewässern die gelben Lichter ideal. Rote Knicklichter dagegen sollten Sie in eher flachen Gewässern einsetzen. Sie haben ein mattes Licht und verscheuchen die Fische nicht so schnell. Außerdem ist rotes Licht kurzwellig. Das soll die Waller besonders gut anlocken, so die Meinung vieler Welsangler.

Richtiger Gebrauch von Knicklichtern

Nachts am See

Nachts am See

Die Funktionsweise der Knicklichter ist denkbar einfach: Sie enthalten entweder flüssige Chemikalien oder Pulver, die durch das Knicken sich vermischen und ihre Leuchtwirkung entfalten. Wichtig ist, die Knicklichter von dem Körper weg gerichtet zu brechen. Das schützt davor, mit den Chemikalien in Berührung zu kommen, falls das Röhrchen ungewollt beschädigt wird. Gelangt der Soff in die Augen, sollten diese sofort mit klarem Wasser gespült werden.

Weiterhin sollen die Knicklichter kühl gelagert werden, damit sie länger halten. Unter optimalen Bedingungen können Knicklichtposen bis zu 2 Jahren aufbewahrt werden. Aber Achtung: Kalte Knicklichter leuchten nicht gut. Vor dem Gebrauch wärmt man sie am besten etwas auf, zum Beispiel in der Hosentasche.

Sind Knicklichter überall erlaubt?

Eigentlich ist das Angeln mit Licht verboten, wie sieht es dann mit dem Einsatz von Knicklichtern aus? Lichter sind beim Angeln in Deutschland grundsätzlich nur dann erlaubt, wenn sie nicht dafür genutzt werden, Fische gezielt an den Angelplatz zu locken. Da die Knicklichter eine sehr geringe Leuchtwirkung haben, sind sie als Signal an Pose und Rutenspitze beim Angeln problemlos einsetzbar.