Seitenarm-Knoten Anleitung

Wenn ein Seitenarm ans Vorfach oder an die Haupschnur gebunden werden soll, muss ein spezieller Seitenarm-Knoten her.

Wichtiger Knoten für Grund- und Meeresangeln

Seitenarm-Knoten

  • Verwendungszweck: Seitenarm-Anbindung ans Vorfach
  • Optimal geeignet für: monofile und geflochtene Schnüre
  • Knoten-Tragkraft: hoch (etwa 85% der Schnurstärke)
  • Schwierigkeit: einfach

Um einen Seitenarm ohne weitere Hilfsmittel (Wirbel, Hülsen etc.) am Vorfach zu befestigen, brauchen Sie einen speziellen Seitenarm-Knoten, der auf der Bindetechnik des Springer-Knotens basiert. Während der Springer-Knoten eine Schlaufe bildet, an die Köder und andere Teil gehängt werden, geht man bei der Bindung des Seitenarm-Knotens weiter und kappt einfach einen der beiden Schlaufenstränge. So entsteht ein Seitenarm.

Seitenarm-Knoten gehört zu den am häufigsten eingesetzten Knoten beim Grundangeln im Süßwasser und bei diversen Montagen des Meeresfischens. Sie können damit Seitenarme für zusätzliche Köder an einfachen Pilker-Montagen anbinden oder gar ganze Paternoster fertig bauen. Beim Grundangeln im Süßwasser können Sie mit diesem Knoten Bleiseitenarme fertigstellen oder selbst Futterkörbe anhängen.

Seitenarm-Knoten binden

  1. Zuerst legen Sie an der Stelle Ihres Vorfaches, wo Sie später den Seitenarm haben wollen, eine Schlaufe.
  2. Anschließend wickeln Sie die parallel verlaufenden Schlaufen-Stränge 5 – 6 mal umeinander und ziehen Sie die Schlaufe durch die entstandene Öffnung hindurch.
  3. Jetzt machen Sie den Knoten fest, indem Sie an beiden Schnursträngen langsam ziehen. Achten Sie darauf, dass die Knoten-Windungen sich ordentlich nebeneinander legen.
  4. Zum Schluss schneiden Sie einen der beiden Schlaufenstränge bündig am Knoten durch und fertig ist Ihr Seitenarm.


Bewertung: 5,00; Bewertungen: 2