Stopperknoten Anleitung

In dem Angelknoten-Wirrwarr ist der Stopperknoten eine willkommene Abwechslung – einfacher zu binden geht kein anderer Knoten.

Alternative für Gummistopper

Alternative für Gummistopper

Alternative für Gummistopper

Stopperknoten

  • Verwendungszweck: Fixierung von Kleinteilen auf der Angelschnur
  • Optimal geeignet für: monofile und geflochtene Schnüre
  • Knoten-Tragkraft: sehr hoch
  • Schwierigkeit: sehr leicht

Der Stopperknoten ist sehr wahrscheinlich der einfachste Angelknoten überhaupt. Mit nur wenigen Griffen ist er einsatzbereit und kann bei unterschiedlichsten Angelmontagen eingesetzt werden. Ob als Alternative für Gummi-Stopper beim Fischen mit Laufpose oder als Fixierpunkt für Auftriebshilfen und Bleigewichte beim Karpfenangeln – dieser Knoten ist einfach und effektiv gleichermaßen.

In unseren Gefilden wird der Stopperknoten am häufigsten beim Angeln mit Wagglerpose eingesetzt: Mit seiner Hilfe wird das Gleiten der Laufpose Richtung Rutenspitze verhindert, wodurch die gewünschte Tiefe für die Köderpräsentation determiniert wird. Wenn die Posenöse allerdings zu groß ist, sodass der Knoten hindurch rutschen könnte, sollte man zusätzlich zu einer Laufperle greifen, die zwischen Pose* und dem Knoten geschaltet wird.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Stopperknoten binden

  1. Zum Binden des Stopperknotens nehme man zuerst ein kleines Stück (8 – 10 cm) beliebiger Schnur. Es kann ein Stück Angel-Flechtschnur wie auch ganz normaler Nähgarn aus dem Haushalt sein.
  2. Als nächstes macht man aus dem Schnurstück eine Schlaufe und lege diese parallel zu Hauptschnur.
  3. Jetzt wird einer der beiden Schnurenden einfach 3 – 4 mal um die Hauptschnur gewickelt.
  4. Zum Schluss zieht man an beiden Schnursträngen bis der Stopperknoten sich fest zuzieht und schneidet die abstehenden Schnurenden etwas auf 5-7 mm kurz.

Tipps fürs Angeln mit Stopperknoten

Nehmen Sie fürs Binden eines Stopperknotens keine monofilen Schnüre sondern ausschließlich Flechtschnüre. Nur die letzteren besitzen nämlich die notwendige Flexibilität, um keine Verwicklungen der Hauptschnur beim Auswurf zu verursachen. Auch grelle Farben machen Sinn, um den Stopper auf Hauptschnur immer schnell lokalisieren zu können.



Bewertung: 5,00; Bewertungen: 4