Karabiner-Knoten Anleitung

Welcher Angelknoten für die Anbindung eines Karabiners optimal geeignet ist, erfahren Sie wir in diesem Beitrag.

Karabiner binden an monofile Schnur – mit Palomar

Karabiner-Knoten binden

Karabiner-Knoten binden

Falls Sie einen Karabiner, Haken, Wirbel etc. an eine monofile Schnur binden wollen, greifen Sie am besten zum Palomar-Knoten. Er ist sehr einfach zu binden, hat aber zugleich ausgesprochen hohe Tragkraft, was ihm in dem Angelknoten-Universum viel Beachtung beschert. Seine Knotenfestigkeit liegt bei unschlagbaren 95% der Schnurstärke.

In Amerika zählt Palomar-Knoten zu den am häufigsten verwendeten Angelknoten überhaupt. Grund dafür liegt unter anderem an den Schwarzbarsch-Montagen, die aus monofilen Schnüren gebunden werden. Weil der Schwarzbarsch in den USA sowas wie der Wappenfisch aller Angler ist, entsprechend oft kommt der Palomar-Knoten dort auch zum Einsatz.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Karabiner binden an Flechtschnur – mit Uniknot

Uni-Knoten (auch Grinner genannt) ist ein praktischer Knoten zum Anbinden eines Karabiners an die Flechtschnur. Eigentlich ist er zum Anbinden aller möglichen Kleinteile geeignet, vorausgesetzt sie haben eine Öse. Er ist flexibel und passt prinzipiell zu jeder Schnurstärke. Seine Festigkeit liegt bei etwa 90%. In einem anderen Beitrag finden Sie weitere Infos über Uni-Knoten.

Gewöhnlich werden beim Binden des Uni-Knotens 5 bis 6 Wicklungen gemacht. Bei sehr dünnen Schnüren sollten man sich allerdings 2 – 3 Windungen mehr erlauben. Den Uni-Knoten gibt es in vielen Varianten, z.B. als Stopperknoten oder Spulenachsenknoten. Im folgenden Video können sie Bindeprozess dieses Knotens in Details nachvollziehen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



Bewertung: 5,00; Bewertungen: 3