Wallerruten: Kauftipps, Test & Vergleich 2021

Wenn der Waller beißt, wirken immense Kräfte auf das Ruten-Material. Aus diesem Grund dürfen Wallerruten nicht gerade filigran gebaut sein. Im Gegenteil – sie müssen einen starken Rückgrat besitzen und dürfen auch bei enormen Belastung nicht brechen!

Die besten Wallerruten im Überblick

Wallerrute

Wallerrute

Weiter unten auf dieser Seite erläutern wir die wichtigsten Qualitätskriterien, worauf Sie beim Kauf einer Wallerrute besonders achten müssen. In folgender Tabelle finden Sie einen Vergleich von sechs sehr guten Welsruten, die der Markt aktuell anbietet. Ob fürs Vertikalfischen vom Boot oder zum Uferangeln mit dem Köderfisch – folgende Rutenauswahl bietet stabile und hochwertige Geräte für Ihren nächsten Fischzug auf die Flussmonster.

Abbildung*
Rhino Black Cat
Preis-Leistungs-Tipp
Zeck Pro Cat
Forcemaster Catfish
Daiwa Exceler Catfish
MAD CAT Cat-Stick
Zeck V-Stick Rute
Mantikor Team Waller
ModellRhino Black CatZeck Pro CatForcemaster CatfishDaiwa Exceler CatfishMAD CAT Cat-StickZeck V-Stick RuteMantikor Team Waller
Rutenlänge2,65 m2,80 m3 m2,70 m2,701, 72 m2,70 m
Wurfgewicht50-180 gbis 300 gbis 500 g200 - 600 g150 - 300 gbis 200 g200 - 350 g
Transportlänge135 cm145 cm155 cm141 cm138 cm85 cm140 cm
Rutengewicht284 g 480 g 472 g 375 g 750 g 240 g 450 g
Rutenaktionsemiparabolischparabolischparabolischparabolischparabolischsemiparabolischparabolisch
Anzahl Teile2222222
Eigenschaften/ Ausstattung
  • für leichtes Wallerfischen
  • robuster Rutenblank
  • Doppelstegringe
  • leichtes Gewicht
  • Mutter aller Wallerruten
  • Anzahl der Ringe: 9+1
  • Durchmesser Leitring: 22mm
  • Camou Griff
  • preiswert und robust
  • optimal für Bojen-und Grundangeln
  • stark belastbarer Blank
  • konzipiert für kapitale Fische
  • überlappender Spitzenring
  • ausgelegt für Stationär- und Multirollen
  • sehr robuste Wallerrute
  • parabolische Aktion
  • praktisch im Einsatz: handlich und griffig
  • fürs Vertikalangeln auf Waller
  • sehr stabil
  • Lieferung inkl. Futteral
  • kraftvolle Wallerrute
  • gute ausgestattet und durchdacht
  • für kapitale Fische geeignet
Kundenwertung*BewertungenBewertungenBewertungenBewertungenBewertungenBewertungenBewertungen
Angebote*Zum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum Angebot
Erhältlich bei*

Unsere Produktempfehlungen basieren sowohl auf den Resultaten eigenständig durchgeführter Tests als auch auf den systematischen Auswertungen von Erfahrungsberichten zahlreicher Kunden. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Stabilität und Robustheit ist das oberste Gebot!

Da kapitale Welse zu den größten europäischen Süßwasserfischen gehören, mobilisieren sie im Drill unbändige Kräfte und machen vor nichts halt. Um den Fisch vor der Flucht hinter die versunkenen Baumstämme oder Steinpackungen abzubringen, muss man dagegen steuern können und zwar mit aller körperlichen Kraft. Wenn die Rute nicht mitspielt, hört man am Ende ein hässliches Geräusch und muss ein Fiasko erleben, das man nicht so schnell vergessen wird.

Leider brechen die Waller die Rute öfter als man denkt. Vor allem Einsteiger greifen viel zu oft zu einer günstigen aber nicht selten minderwertigen Rute, die in dem unpassendsten Augenblick knickt. Beim Welsangeln gilt die Maxime: Der Angler muss sich auf sein Gerät voll und ganz verlassen können! Gerade beim Angeln vom Ufer muss man damit rechnen, dass der gehakte Wels kein Hindernis auslassen wird, um sich dahinter zu verstecken.

Welche Arten von Welsruten gibt es?

Waller

Waller

Eine Wallerrute ist keine Universal-Rute, mit der unzählige Methoden von Angeltechniken ausgeübt werden können. Im Gegenteil – damit eine Wallerrute den höchsten Qualitätsansprüchen gerecht werden kann, muss sie explizit für eine einzige Angelmethode ausgelegt sein. So gibt es Wallerruten zum Bootsangeln und zum Uferangeln. Während die ersten für das Vertikalfischen konzipiert wurden, lassen sie die zweiten stationär mit einer Köderfisch- oder Tauwurm-Montage optimal einsetzen.

Welche Wallerruten fürs Boots-Angeln?

Ideale Wallerrute zum Angeln vom Boot ist zwischen 1,8 und 2,4 Meter lang und hat eine progressive Aktion. Der große Vorteil von solchen Ruten liegt in ihrer kurzen Länge, die auf dem Boot das entspannte Hantieren ermöglichen und nicht wie lange Ruten zum Störfaktor werden.

Welche Anforderungen gelten für Welsruten zum Ufer-Angeln?

Wallerruten zum Uferangeln können auch mal 3 Meter und länger sein, weil sie hierbei als Hebel zum Haken der Fische beim Anbiss und zum Ausdrillen agieren. Mann sollte allerdings aufpassen, dass die Rute nicht zu lang ist, sonst hat nicht der Angler sondern der Fisch den Hebel-Vorteil, wodurch das Haken und sicheres Ausdrillen erschwert werden und sogar der Fischverlust droht.

Welche Rutenaktion soll eine Wallerrute haben?

Obwohl das starke Rückgrat bei Wallerruten obligatorisch ist, sollte es zugleich nicht zu steif sein. Denn die Rute muss nicht nur der enormen Belastung standhalten, die beim Drill des Fisches entsteht, sondern auch den Fisch ermüden. Dies gelingt wiederum nur dann, wenn die Wallerrute nicht zu steif ist. Somit haben die besten Welsruten eine progressive Aktion, die ein Kompromiss zwischen der Spitzen- und der parabolischen Aktion darstellen. Progressiv bedeutet, dass sich die Angel bei schwacher Belastung (z.B. beim Auswerfen) nur mit der Spitze arbeitet und bei starker Anspannung mit dem gesamten Blank, der eine gleichmäßige Bogenkrümmung annimmt.

Rutenaktion einer Wallerrute

Rutenaktion einer Wallerrute

Obwohl die besten Wallerruten eine progressive Aktion aufweisen, bevorzugen manche Angler beim Fischen vom Ufer Ruten mit langsamer bzw. parabolischer Aktion. Solche Geräte sind sehr weich und biegen sich bei Belastung bis in das Handteil. Obwohl weiche Ruten dem Angler sehr intensives Drillerlebniss bescheren, sind sie dennoch nur für kleine Fische gut geeignet. Bei richtig großen Brocken muss man dem Fisch auch Paroli bieten können, um ihn vor der Flucht hinter die Unterwasser-Verstecke zu hindern. Mit einer weichen Rute ist es schwierig und bei kapitalen Fischen fast unmöglich.

Wallerrute Test-Sieger

Zum Testsieger haben wir die CatFish Bank* von Fox Rage gekürt. Die Cat Fish das einzige Modell in unserem Rutenvergleich, dass eine annähernd progressive Aktion aufweist. Dies ist insbesondere beim Wallerfischen auf lange Distanzen von entscheidendem Vorteil, wenn die Montage weit ausgeworfen werden muss und dabei mit kapitalen Fischen zu rechnen ist.

Des Weiteren hat die Rute einen stabilen Rollenfuß und liegt sehr angenehm in der Hand, was sie für einen langen Drill optimal geeignet macht. Auch die Materialverarbeitung ist hochwertig. Selbst nach einem halben Jahr im Gebrauch gab es hinsichtlich Materialfehler keinerlei Beanstandungen: Alle Steckverbindungen wie auch Rutenringe und der Rollenhalter blieben intakt und bündig.

Welche Wallerruten-Marken gibt es?

Wie bei allen anderen Konsumgütern gibt es auch bei Wallerruten bekannte und weniger bekannte Marken, die Sie in folgender Liste* vorfinden. Vor allem die Wallerruten von Black Cat, Shimano oder Berkley zeichnen sich durch gute Qualität aus und werden von Welsanglern rund um den Globus eingesetzt.

Angelmontage zum Wallerfischen

Unterwasserposen-Montage zum Wallerangeln

Unterwasserposen-Montage zum Wallerangeln

Die bekannteste Angelmontage zum Welsfischen ist die Unterwasserposen-Montage. Dabei angelt man mit einem toten Köderfisch, der in die Strömung ausgeworfen wird. Sobald die Montage den Grund erreicht hat, richtet sich der Köder in der Strömung und fängt auch noch zu flattern an, was die Welse neben dem Geruch zusätzlich reizt. Als Köderfisch eignet sich hierbei besonders gut jene Arten, die im beangelten Gewässer am häufigsten vorkommen z.B. Rotfeder, Rotauge, kleine Brassen oder Rapfen.  Mehr Informationen zu dieser Montage finden Sie hier.

Wenn Sie zur Wallerrute auch eine passende Rolle suchen, hier bieten wir einen Ratgeber für Wallerrollen.





Bewertung: 4,71; Bewertungen: 14